Zum Hauptinhalt springen

UBS-Chefwechsel: Ein Coup, der Fragen auslöst

Ermotti geht, ein Externer wird neuer CEO. Diese Neubesetzung lässt den Verwaltungsrat der Grossbank nicht gut aussehen.

Da trennen sich die Wege: Sergio Ermotti und Axel Weber führten die UBS über die letzten Jahre gemeinsam. Foto: Keystone
Da trennen sich die Wege: Sergio Ermotti und Axel Weber führten die UBS über die letzten Jahre gemeinsam. Foto: Keystone

Die Besetzung der Spitzenpositionen im Unternehmen zählt zu den wichtigsten Aufgaben eines jeden Verwaltungsrats. Jeder Personalberater weiss, dass bei der Suche nach einem neuen Chef oder einer neuen Chefin eine interne Lösung in der Regel die bessere Wahl ist. Denn so fällt die Einarbeitungszeit kürzer aus, eine interne Karriere stärkt die Legitimität gegenüber Kunden und Mitarbeitern. Und der oder die Neue muss sich keine Hausmacht aufbauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.