Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Bank-Chef Ackermann mit rund 9 Millionen Euro Gehaltszusage

Frankfurt/Main Mit rund neun Millionen Euro will die Deutsche Bank die Arbeit ihres Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann für das Jahr 2010 honorieren.

Bar ausgezahlt bekommt der Schweizer davon rund 2,7 Millionen Euro. Dies teilte die Deutsche Bank am Dienstag bei der Vorlage ihres Geschäftsberichts für das abgelaufene Jahr mit. Jeweils gut 2,5 Millionen Euro sind Aktienoptionen und eine Barvergütung, die - abhängig vom Geschäftserfolg - erst nach einigen Jahren ausgezahlt wird. Da diese Barvergütung erst bei Auszahlung in die Gesamtbezüge einzurechnen ist, weist die Bank in ihrem aktuellen Geschäftsbericht Ackermanns Jahresbezüge nur mit insgesamt 6,3 Millionen Euro aus. Ein Jahr zuvor waren es nach damaliger Rechnung rund 9,6 Millionen Euro - nach den nun zugrundegelegten Rechnungslegungsstandards rund 7,5 Millionen Euro.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch