Zum Hauptinhalt springen

Datenschützer erwartet Auskunft von Libra-Chef

Die Herausgeber der Facebook-Währung wollen sich in der Schweiz ansiedeln. Das ruft den Eidgenössischen Datenschützer auf den Plan.

Dominik Feusi
Mit Facebook im Rücken erfährt der Datenschutz bei Libra grosse Bedeutung. Foto: Getty Images
Mit Facebook im Rücken erfährt der Datenschutz bei Libra grosse Bedeutung. Foto: Getty Images

Es war als Beschwichtigung gedacht, was David Marcus, der Chef von Libra, vor dem Bankenkomitee des amerikanischen Senats sagte: «Betreffend Datenschutz und Schutz der Privatsphäre wird der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte uns beaufsichtigen.» Das Problem dabei: In Bern hat man davon noch nichts gehört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen