Zum Hauptinhalt springen

Das sind die «Werber des Jahres»

Die Auszeichnung «Werber des Jahres 2014» geht diesmal gleich an zwei Personen. Die beste Kampagne setzte auf sprechende Tiere.

ldc

Regula Fecker von Rod Kommunikation und Alexander Jaggy von Jung von Matt/Limmat haben von den Leserinnen und Lesern der «Werbewoche» exakt gleich viele Stimmen erhalten, wie die «Werbewoche» in einer Mitteilung zur Preisverleihung schreibt. Sie teilen sich deshalb die Auszeichnung «Werber des Jahres 2014».

Regula Fecker («Love Life») und Alexander Jaggy (Blick-Kampagne «Der 8. Bundesrat») konnten ihre Auszeichnungen am Donnerstag in Zürich entgegennehmen. Fecker war bereits 2010 «Werberin des Jahres».

Barry und Hans

Zur besten Kampagne des Jahres gewählt wurde jene für Schweizer Früchte mit Hund Barry und Gans Hans von der Werbeagentur Unikat und Manifesto Films. Zur Auswahl gestanden hatten 20 Spots.

(Quelle: Werbewoche/Youtube)

Symbol für den Preis «Werber des Jahres» ist der Pokal «Egon», wie es in einer Mitteilung der «Werbewoche» zur Preisverleihung heisst. «Egon» ist ein Männchen mit einem überdimensionierten Mund in Form eines Megaphons. Damit ist die vom Schweizer Künstler Max Grüter gestaltete Trophäe laut Mitteilung Symbol für die (zu) grosse Klappe, die man Werbern häufig nachsagt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch