Zum Hauptinhalt springen

Die Chancen für ein Freihandelsabkommen schwinden

Das Treffen zwischen Simonetta Sommaruga und Donald Trump dauerte länger als geplant. Was dabei herauskam.

Es sei «mehr als nur eine kurze Höflichkeitsbegegnung», sagte Simonetta Sommaruga über ihr Treffen mit Donald Trump. Video: SDA/Tamedia

Ein lockeres Gespräch erwartete Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga nicht, als sie am Dienstag den US-Präsidenten Donald Trump traf. Kurz davor hatten die beiden am WEF ihre Ansprachen gehalten, die kaum verschiedener hätten sein können. Sommaruga bediente sich später vor den Medien des diplomatischen Understatements, sie hätten «etwas unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.