Zum Hauptinhalt springen

Berner Innova-Gruppe verkauft Grundversicherung an Visana

Die Krankenkasse Visana übernimmt das Grundversicherungsgeschäft der Berner Versicherungsgruppe Innova.

Betroffen sind über 38'000 Versicherte in der ganzen Schweiz. Ihre Grundversicherung wechselt ab nächstem Jahr zu Vivacare, einer Gesellschaft der Visana-Gruppe. Bei den Prämien dürfte es bei Vivacare «nach heutiger Einschätzung nur zu geringfügigen Anpassungen» kommen, schreibt Innova. Arbeitsplätze gehen keine verloren. Die 14 Mitarbeitenden der Innova, die bisher das Grundversicherungsgeschäft betreuen, werden alle von Vivacare übernommen. Die Zusatzversicherungen bleiben weiterhin bei der Innova. Ein Verkaufspreis wurde nicht genannt. Innova will künftig auf die private Kranken- und Unfallversicherung fokussieren. Die Neupositionierung bedeute eine «konsequentere Umsetzung der bisherigen erfolgreichen Nischenstrategie», wird Innova-Chef Michael Rindlisbacher im Communiqué zitiert. Letztes Jahr hatte der Versicherungskonzern Helvetia seine Kranken- und Unfallversicherung unter anderem an Innova verkauft. Innova konnte im Geschäftsjahr 2011 den Kundenbestand um 12,2 Prozent steigern; das Prämienvolumen stieg um knapp 3 Prozent auf 192,2 Millionen Franken. Der Gewinn belief sich auf 3,5 Millionen Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch