Zum Hauptinhalt springen

Aevis übernimmt 80 Prozent an der AS Ambulances Services SA in Genf

Die Westschweizer Privatspitälergruppe Aevis übernimmt die Mehrheit an der AS Ambulances Services SA in Genf.

Es sei eine Beteiligung in Höhe von 80 Prozent erworben worden, teilte die bis Juni dieses Jahres unter dem Namen Genolier bekannte Firma am Dienstag mit. Das Genfer Unternehmen werde weiterhin durch dessen Gründer Olivier Gonin geführt. Dieser sei mit 13 Prozent an AS Ambulances Services beteiligt. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Investition passe zur Strategie von Aevis, heisst es weiter. Es werde die Absicht untermauert, verschiedene Aktivitäten im Gesundheitswesen und in der medizinischen Betreuung aufzubauen. AS Ambulances Services beschäftigt den Angaben zufolge 80 Mitarbeiter und erzielt einen jährlichen Umsatz von 8 Millionen Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch