Zum Hauptinhalt springen

ABB schliesst öffentliches Kaufangebot für Newave ab

Der Technologiekonzern ABB hat das öffentliche Angebot für das Tessiner Unternehmen Newave beendet.

ABB startet nun das vorgeschriebene Ausschlussverfahren (Squeeze Out) für die 0,56 Prozent der nicht angedienten Aktien. Zudem leitet Newave die Dekotierung seiner Aktien ein, teilte ABB am Dienstag mit. Das Volumen der Transaktion beträgt 170 Millionen Franken. Mit der Übernahme will ABB die Marktposition bei der Leistungsregelung und der Energiequalität stärken. Newave ist führend im Geschäftsfeld der unterbrechungsfreien Stromversorgung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch