Zum Hauptinhalt springen

ABB erhält Transformatoren-Grossauftrag in China

Der Elektrotechnikkonzern ABB hat von der chinesischen Stromnetzgesellschaft einen Auftrag über 100 Millionen

Dollar erhalten. Bestellt wurden Stromrichtertransformatoren und Komponenten für eine Ultrahochspannungs- Gleichstromübertragungsleitung (UHVDC) von Hami nach Zhengzhou. Das Projekt soll dazu beitragen, Kohle- und Windkraftenergie aus Westchina in die Zentralregionen des Landes zu liefern, wie ABB am Dienstag mitteilte. Der Nenn-Übertragungswert der 2200 Kilometer lagen neuen Stromautobahn von 8000 Megawatt stelle einen neuen Rekordwert dar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch