Zum Hauptinhalt springen

Umfangreicher UrnengangWileroltigen und die Riesenabstimmung

Zwölf Traktanden: Am Sonntag entscheidet Wileroltigen über eine lange Liste an Geschäften. Das ist aussergewöhnlich – und nicht ganz unproblematisch.

Der Blick ins Dorf: Wileroltigen steht ein happiger Abstimmungssonntag bevor.
Der Blick ins Dorf: Wileroltigen steht ein happiger Abstimmungssonntag bevor.
Foto: Franziska Rothenbühler

Zwölf Traktanden, verteilt auf sechs Abstimmungszettel, erklärt in einer Botschaft mit über 30 Seiten: Das Couvert, das in den letzten Wochen in den Briefkästen der Wileroltigerinnen und Wileroltiger landete, hat es in sich. Am Sonntag steht der Gemeinde ein wuchtiger Abstimmungstag bevor.

An die Urne statt an die Versammlung: in Zeiten von Corona nichts Ungewöhnliches. Zahlreiche Gemeinden in der Region Bern griffen in den letzten Monaten auf diese Alternative zurück. Im Gegensatz zu Wileroltigen beschränkten sie sich meist auf wenige, besonders wichtige Geschäfte. Dass gleich zwölf Traktanden aufgelistet werden, ist speziell.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.