Zum Hauptinhalt springen

Reaktorunfall FukushimaWie gefährlich ist verseuchtes Kühlwasser im Meer?

Japans Entscheid gefährdet Tiere, Pflanzen und Menschen: Demonstrant mit Maske des japanischen Ministerpräsidenten Yoshihide Suga.

Um was für Kühlwasser handelt es sich?

Welche Menge Kühlwasser muss entsorgt werden?

Mit Tritium verseuchtes Kühlwasser ist in rund tausend Tanks auf dem Gelände des havarierten Kernkraftwerks in Fukushima gelagert. Luftaufnahme vom 14. Februar 2021.

Wurde das kontaminierte Wasser bisher behandelt?

Wie gefährlich ist Tritium?

Wurde schon vorher mit Tritium verseuchtes Kühlwasser ins Meer eingeleitet?

Gelangt auch bei Schweizer Kernkraftwerken Tritium in die Umwelt?

Auch Schweizer Kernkraftwerke emittieren beim Betrieb Tritium. Hier das Kernkraftwerk Gösgen.

Wie schädlich ist diese Strahlendosis?

Wie geht die japanische Regierung nun vor?

Warum wehren sich Fischer trotzdem gegen die behördlichen Massnahmen?

42 Kommentare
    Matthias Meier

    Auf den Punkt gebracht: das Wasser aus Fukushima ist nicht gefährlich, seine Aktivität ist völlig im natürlichen Rahmen - man könnte es sogar trinken, ohne die eigene Gesundheit zu gefährden. Nach der Entfernung der anderen radioaktiven Isotope kann man es wie geplant und bedenkenlos ins Meer entlassen. Das Problem ist vielmehr, diesen relativ einfachen, einleuchtenden Fakt auch bei den Leuten ankommen zu lassen. Die Sorgen der Fischer verstehe ich völlig - sie fürchten nicht die gesundheitlichen Folgen, sondern die (irrationale) Angst vor gesundheitlichen Folgen.