Zum Hauptinhalt springen

Psychiatrische Dienste BernWie die UPD zwei Sicherheitsleute auf die Strasse stellte

Im Sicherheitsdienst der Psychiatrischen Dienste Bern haben zwei Mitarbeiter die Kündigung erhalten. Es sind Entlassungen, die viele Fragen aufwerfen.

Hanspeter S. – Name geändert – will anonym bleiben. Mitte Juni erhielt der Angestellte des Sicherheitsdientes der Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) plötzlich die Kündigung. Im Hintergrund die Hauptgebäude der UPD.
Hanspeter S. – Name geändert – will anonym bleiben. Mitte Juni erhielt der Angestellte des Sicherheitsdientes der Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) plötzlich die Kündigung. Im Hintergrund die Hauptgebäude der UPD.
Foto: Iris Andermatt

Der 16. Juni ist ein Tag, der sich im Gedächtnis von Hanspeter S. (Name geändert) eingebrannt hat. An diesem Sommertag hatte der Sicherheitsmitarbeiter der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) einen kurzfristig anberaumten Gesprächstermin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.