Zum Hauptinhalt springen

Promis in der PolitikWie der Bekanntheits-Bonus die Erfahrung aushebelt

Kanye West ist nicht der erste Prominente, der politische Ambitionen hegt. Vor ihm buhlten bereits Bodybuilder, Schlagersängerinnen oder Weltfussballer um die Wählergunst. Eine kleine Auswahl.

Der Rapper Kanye West steht zur Wahl für das US-Präsidentschaftsamt.
Der Rapper Kanye West steht zur Wahl für das US-Präsidentschaftsamt.
Foto: Evan Vucci (Keystone)

Der Rapper Kanye West will bei der US-Präsidentschaftswahl im November also gegen Donald Trump und Joe Biden antreten (zum Bericht). Wie viel Ernsthaftigkeit hinter der Ankündigung steckt, ist wie immer bei Kanye West noch nicht so ganz klar. Manch einer wittert einen PR-Gag, zufällig bringt der Künstler ja gerade auch ein neues Album heraus. Sein Slogan werde «YES!» (»JA!») lauten, sagte er dem Magazin «Forbes». Seine Partei nenne er die «Birthday Party» – denn: «Wenn wir gewinnen, ist das ein Geburtstag für jeden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.