Zum Hauptinhalt springen

Forschung zu BiographienWarum bin ich so?

Die Kindheit hinterlässt Spuren – aber welche? Es gibt Einflussfaktoren und Tendenzen, aber keine Zwangsläufigkeit. Vier Forscher sind dem komplexen Thema nachgegangen.

Tage in der Natur tun gut – aber wird sich das Kind insgesamt zu einem zufriedenen Menschen entwickeln? Ein Mädchen im Wald.
Tage in der Natur tun gut – aber wird sich das Kind insgesamt zu einem zufriedenen Menschen entwickeln? Ein Mädchen im Wald.
Foto: Getty Images

In der siebten Klasse drängelte sich Latein in den Lebenslauf und bereitete die Bühne für eine Serie von Demütigungen. Dieses Fach bestraft Schüler unbarmherzig: Ein, zwei Monate improvisieren halten den Kopf gerade so über Wasser, dann ertrinkt der faule Schüler im Rubikon, statt ihn zu überschreiten und glorreiche Siege einzufahren. Also im übertragenen Sinne natürlich. Vater wollte das nicht zulassen und helfen. Insbesondere wollte er das deshalb, weil ihn seine Eltern Jahrzehnte zuvor im Stich gelassen und bei ersten Problemen in der zehnten Klasse, zack, von der Schule genommen hatten. Daran knabberte er ein Leben lang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.