Zum Hauptinhalt springen

Brief ans StadtpersonalVPOD wirft Gemeinderat Rechtsbruch vor

Laut Stadtregierung müssen städtische Angestellte ihre Überzeit hergeben, bevor sie für ausgefallene Arbeitstage entschädigt werden. Die Gewerkschaft VPOD kündigt juristischen Widerstand an.

Prüft juristische Schritte gegen Anordnungen der Stadtregierung: Michel Berger, VPOD-Sekretär Stadt Bern, in seinem Büro.
Prüft juristische Schritte gegen Anordnungen der Stadtregierung: Michel Berger, VPOD-Sekretär Stadt Bern, in seinem Büro.
Foto: Beat Mathys

Kurz vor den Frühlingsferien bedankt sich die Stadtregierung per E-Mail beim städtischen Personal für dessen «unermüdliches Wirken». Und sie hält fest, dass Angestellte während der Corona-Krise teilweise andere Aufgaben übernehmen müssen, als es ihr Stellenbeschrieb vorsieht. Da einzelne Abteilungen speziell gefordert seien, während andere derzeit fast nichts zu tun hätten, könne dies so angeordnet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.