Zum Hauptinhalt springen

Kampf ums Weisse HausTrumps letzte Hoffnung

Die Umfragewerte tauchen: Die Republikaner drohen das Präsidentenamt und die Mehrheit im Senat zu verlieren. Jetzt setzen sie stark darauf, ihre Macht am Obersten Gerichtshof ausbauen zu können.

«Es geht mir gut»: Donald Trump winkt vom Weissen Haus aus rund 500 Gesetzeshütern zu (10. Oktober 2020).
«Es geht mir gut»: Donald Trump winkt vom Weissen Haus aus rund 500 Gesetzeshütern zu (10. Oktober 2020).
Foto: Alex Brandon (AP, Keystone)

US-Präsident Donald Trump muss es so vorkommen, als habe sich das politische Universum gegen ihn verschworen. Erst erkrankte er selbst an Covid-19 und musste im letzten Monat vor dem Urnengang am 3. November seine Wiederwahlkampagne eine Woche lang aussetzen. Dann wurde am Freitag die für kommende Woche geplante zweite TV-Debatte abgesagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.