Zum Hauptinhalt springen

Ausländische FahrendeIn der Corona-Krise bleibt der Transitplatz geschlossen

Ab 1. April hätten in Gampelen wieder ausländische Fahrende haltmachen können. Doch wegen der Corona-Pandemie macht die Gemeinde den Platz nicht auf.

Stephan Künzi
So schnell werden die Fahrenden nicht mehr im Konvoi nach Gampelen fahren. Der dortige Transitplatz bleibt wegen der Corona-Krise vorläufig zu.
So schnell werden die Fahrenden nicht mehr im Konvoi nach Gampelen fahren. Der dortige Transitplatz bleibt wegen der Corona-Krise vorläufig zu.
Foto: Reto Probst

Wenn es nach den Fahrenden gehen würde, wäre der provisorische Transitplatz in Gampelen längst offen. Schon Anfang Monat reisten die ersten an – und mussten sich, weil das Areal noch geschlossen war, schleunigst nach einer Alternative umsehen. Sie fanden sie schliesslich auf dem nahen Autobahnrastplatz bei Wileroltigen, wo der Bund als Eigentümer den grössten Teil des Lastwagenparkplatzes für sie frei machte. Mit bis zu 50 Gespannen war dieser rappelvoll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen