Zum Hauptinhalt springen

Bauarbeiten ab 2023Tram-Ausbau und Sanierung der Thunstrasse in Etappen

Die Tramlinie auf der Thunstrasse zwischen Bern und Muri wird ab 2023 auf Doppelspur umgebaut. Die Sanierung des Knotens Egghölzli wurde vom Hauptprojekt abgekoppelt.

Am Ausbau der Tramlinie 6 und am Knoten Egghölzli wird in zwei Etappen gebaut.
Am Ausbau der Tramlinie 6 und am Knoten Egghölzli wird in zwei Etappen gebaut.
Foto: Urs Baumann

Die Thunstrasse zwischen Bern und Muri wird ab 2023 erneuert. Die Tramlinie 6 wird auf Doppelspur umgerüstet und die Strasse umgestaltet. Erst in einer zweiten Etappe will die Stadt Bern den Verkehrsknoten Egghölzli und den Anschluss Richtung Burgernziel in Angriff nehmen.

Ursprünglich wollten Kanton und Stadt Bern, die Gemeinde Muri und die Verkehrsbetriebe Bernmobil sowie der Regionalverkehr Bern-Solothurn das Projekt in einem Zug realisieren. Die Stadt Bern hat aber in den vergangenen Monaten Möglichkeiten geprüft, um den Knoten Egghölzli weiter zu optimieren.

Insbesondere will die Stadt die Erneuerung des Knotens Egghölzli besser mit ihren verkehrs- und klimapolitischen Ziele in Einklang bringen. Konkret bedeutet dies eine Reduktion des motorisierten Individualverkehrs. Ausserdem möchte die Stadt das Fällen von Bäumen vermeiden.

In Absprache mit den Projektpartnern wurde nun die Sanierung des Knotens Egghölzli vom Hauptprojekt abgekoppelt. Damit kann der unbestrittene Doppelspurausbau des Trams zwischen Egghölzli und Muri rasch umgesetzt werden, wie die Projektpartner am Montag mitteilten.

Zu dieser ersten Etappe gehören auch die behindertengerechte Ausgestaltung der Haltestelle Egghölzli sowie gewisse Anpassungen an den Lichtsignalanlagen. Die Arbeiten finden 2023 statt und werden auf der Thunstrasse eine längere Intensivbauphase mit Umleitung des Durchgangsverkehrs zur Folge haben.

Sobald die Stadt Bern ihre Pläne für den Verkehrsknoten Egghölzli überarbeitet hat, die nötigen Bewilligungen vorliegen und das Stadtparlament die Mittel gesprochen hat, wird die zweite Etappe in Angriff genommen. Ziel ist es, das überarbeitete städtische Teilprojekt unmittelbar im Anschluss an die Arbeiten auf der Thunstrasse umzusetzen, wie aus der Mitteilung vom Montag hervorgeht.

SDA/flo

2 Kommentare
    momo

    Die Stadt will ihre verkehrs- und klimapolitischen Ziele verwirklichen.

    Mir schwant nichts Gutes....