Autor:: Susanne Graf

News

Zweites Eisfeld: Das Parlament zeigt sich grosszügig

Nach der Debatte im Grossen Gemeinderat in Langnau kommt die Legislative Peter Jakob entgegen. Sie entbindet ihn davon, 400'000 Franken zu bezahlen, damit der Verband Markthalle das Feld räumt. Allerdings bekommt er das Baurecht nicht gratis. Mehr...

Der Pächter verzögert den Pumpversuch

Aeschau Der Wasserverbund Region Bern muss sein Baugesuch für den Pumpversuch im Ramseischachen neu publizieren. Die Profile für das Projekt waren zu wenig deutlich ausgesteckt. Mehr...

Nach 180 Jahren wird alles anders

Die Gemeinden Trub und Trubschachen werden ­ihre Sekundarschüler dereinst nicht mehr nach Langnau ­schicken. Sie wollen in Trubschachen ein eigenes Ober­stufenzentrum realisieren. Mehr...

Gesucht: Mildes Abführmittel

Eggiwil Seit über drei ­Jahren stehen die Behörden vor einem Problem, für das sie noch immer keine Lösung haben: Niemand weiss, wie das verstopfte Räbloch geräumt werden kann. Doch jetzt will die Schwellenkorporation vorwärtsmachen. Mehr...

Ein Dorf kämpft vergebens für seine Bank

Schangnau 8 Millionen Franken. So viel wird die Raiffeisenbank an Darlehen und Hypotheken verlieren, wenn die Filiale in Schangnau geschlossen wird. Diese Aussicht bringt die Bankleitung nicht vom eingeschlagenen Weg ab. Mehr...

Interview

Offenes Ohr für die Jugend

Langnau Seit Juli leitet die 24-jährige Nadine von Allmen die offene Kinder- und Jugendarbeit in Langnau. Ihr Ziel ist es, dem Jugendtreff zu einem positiveren und professionelleren Image zu verhelfen. Mehr...

«Künftig kann ich mehr bewirken»

Ernst Flückiger verlässt das Inforama Emmental und übernimmt die Leitung der Inforama-Beratung für den ganzen Kanton. In dieser Funktion will er Projekte anstossen, die den Emmentaler Bauern neue Perspektiven schaffen sollen. Mehr...

«Viele Käsereien müssten investieren»

In vielen Emmentaler Käsereien ticke eine Zeitbombe, sagt Daniel Glücki, der Präsident des Emmentalischen Käservereins: Die Einrichtungen seien veraltet, das Geld für Investitionen fehle und die Suche nach Personal werde immer schwieriger. Mehr...

«Vielleicht haben wir zu weit gedacht»

Langnau Gemeinderat Bernhard Gerber ist nicht mehr sicher, dass in Langnau flächendeckend Tempo 30 eingeführt wird, zu gross ist die Gegenwehr. Den Detaillisten im Zentrum verspricht er, dass dem neuen Verkehrsregime keine Parkplätze zum Opfer fallen. Mehr...

«Die Bauern könnten Fisch produzieren»

Emmental Lobag-Geschäftsführer Andreas Wyss sieht durchaus Entwicklungspotenzial für die Emmentaler Landwirtschaft. Mehr...

Hintergrund

Die «Dumme», die Talent bewies

Basel/Langnau Wäre es nach Helen Balmers Vater gegangen, wäre aus ihr «etwas Rechtes» geworden. Doch sie widersetzte sich. Jetzt zeigt die 93-jährige Doyenne der Schweizer Bildhauerinnen ihre Werke in der alten Heimat. Mehr...

Brennpunkt Bärau

Kaum ein Schulleiter im Kanton Bern dürfte ­derart froh sein, dass sich die Flüchtlingslage etwas entspannt hat, wie Adrian Schranz. Die Schule Bärau wurde gleich von verschiedenen Seiten bedrängt. Mehr...

Grosse Ehre und grosse Pläne

Langnau Am Montagabend nimmt Christian Lehmann den Kulturpreis der Gemeinde in Empfang. Seit 29 Jahren ­präsidiert der Posaunist den Konzertverein. Dass er Musiker wurde, verdankt er dem Zufall – oder einem Notstand. Mehr...

Wenn sich röhrende Hirsche zeigen

Schangnau Der Kemmeriboden-Wirt hatte für seine Gäste an den vergangenen zwei Wochenenden einen speziellen Ausflugstipp: Während der Brunftzeit schickte er sie mit Hirschkenner Walter Bieri auf Pirsch. Denn Bieri weiss, wo man den Hirschstier am ehesten zu sehen und vor allem zu hören bekommt. Mehr...

Wie Beat Feuz zum Wandern anregt

Schangnau Sogar der Schellenursli hat seinen eigenen Themenweg. Und in Heimisbach erinnern sie sich auch regelmässig wandernd an Simon Gfeller. Also müsste man den Schangnauern schon fast einen Vorwurf machen, wenn sie ihren Goldjungen Beat Feuz nicht zum Anlass nähmen, einen Wanderweg aufzupeppen. Mehr...

Meinung

Das nennt man Effizienz

Redaktorin Susanne Graf über den Triumph Walter Sutters bei der Wahl zum Gemeindepräsidenten in Langnau. Mehr...

Liebliches Fäustchen im kalten Siechenhaus

Die Szenerie Burgdorf bringt Goethes «Faust» ins ­Siechenhaus. Beziehungsweise einen kleinen Teil der grossen Tragödie. Hausautor Hans Herrmann schrieb das «Fäustchen» – ein unterhaltsames Stück mit viel Poesie. Mehr...

Grosses Theater auf kleiner Bühne

Sumiswald Das Emmentaler Freilichttheaterangebot ist um ein glänzendes Stück reicher. «Frau Müller muss weg» feierte im Haslebacher vor kleinem, aber begeistertem Publikum Premiere. Mehr...

Zwischen Irrungen und Wirrungen

Der Theaterverein Szenerie hält, was er im Programmheft zur neusten Produktion verspricht. Das historische Schauspiel aus der Feder des Burgdorfers Hans Herrmann ist informativ, inspirierend und kurzweilig. Mehr...

Standpunkt: «Gar hohe Erwartungen»

Wer sich zu Unrecht Sozialhilfe erschleichen will, hat es im Kanton Bern künftig schwer. Mehr...


Zweites Eisfeld: Das Parlament zeigt sich grosszügig

Nach der Debatte im Grossen Gemeinderat in Langnau kommt die Legislative Peter Jakob entgegen. Sie entbindet ihn davon, 400'000 Franken zu bezahlen, damit der Verband Markthalle das Feld räumt. Allerdings bekommt er das Baurecht nicht gratis. Mehr...

Der Pächter verzögert den Pumpversuch

Aeschau Der Wasserverbund Region Bern muss sein Baugesuch für den Pumpversuch im Ramseischachen neu publizieren. Die Profile für das Projekt waren zu wenig deutlich ausgesteckt. Mehr...

Nach 180 Jahren wird alles anders

Die Gemeinden Trub und Trubschachen werden ­ihre Sekundarschüler dereinst nicht mehr nach Langnau ­schicken. Sie wollen in Trubschachen ein eigenes Ober­stufenzentrum realisieren. Mehr...

Gesucht: Mildes Abführmittel

Eggiwil Seit über drei ­Jahren stehen die Behörden vor einem Problem, für das sie noch immer keine Lösung haben: Niemand weiss, wie das verstopfte Räbloch geräumt werden kann. Doch jetzt will die Schwellenkorporation vorwärtsmachen. Mehr...

Ein Dorf kämpft vergebens für seine Bank

Schangnau 8 Millionen Franken. So viel wird die Raiffeisenbank an Darlehen und Hypotheken verlieren, wenn die Filiale in Schangnau geschlossen wird. Diese Aussicht bringt die Bankleitung nicht vom eingeschlagenen Weg ab. Mehr...

Jetzt braucht Jakob die Millionen

Langnau Im März 2018 muss das Langnauer Volk über ein seltsames Geschäft abstimmen. Es geht darum, ob die Gemeinde Peter Jakob ein Darlehen von 3 Millionen Franken gewähren soll, das diesem eigentlich schon lange gehört. Mehr...

Das ist der Weg zum zweiten Eisfeld

Langnau Noch viele Hürden müssen überwunden werden, ehe die Bauern eine neue Markthalle und die Tigers ein zweites Eisfeld bekommen werden. Aber jetzt ziehen alle Akteure am gleichen Strick. Mehr...

Positives Signal für zweites Eisfeld

Schüpbach Die lang ersehnte Antwort vom Kanton ist da: Grundsätzlich erachtet er die Realisierung einer Markthalle im Hübelischachen – und den Bau einer neuen Zufahrt – als bewilligungsfähig. Mehr...

Exoten, die die Landschaft pflegen

Trub Am Samstag findet in Langnau die erste nationale Elitezuchtschau der Alpakas und Lamas statt. Der Truber Michael Flückiger findet, diese Exoten seien prädestiniert für ein Leben im Emmental. Mehr...

Jetzt sind sie froh, steht die «Hütte» noch

Rüderswil Was haben sie doch gestritten: Als es darum ging, ob im Gemeindehaus Rüderswil Wohnungen eingebaut werden sollen, kochten die Emotionen hoch. Wenigstens teilweise gibt die Zeit den Gegnern nun recht. Mehr...

Die FDP träumt von einem zweiten Sitz

Die Liberalen von Langnau hoffen, bei den bevorstehenden Wahlen dazuzugewinnen. Nicht nur im Parlament, sondern auch im Gemeinderat streben sie ein weiteres Mandat an. Mehr...

Diese Ausfahrt birgt Gefahren

Langnau Nachdem vor einem Monat eine Töfffahrerin schwer verunfallte, tut sich nun etwas in Sachen Verkehrssicherheit an der Burgdorfstrasse. Darauf warten die ­Bewohner der Zürchermatte schon lange. Mehr...

Die Sanierung wird saniert

Langnau Auf der Langnauer Bauverwaltung liegen wieder einmal Pläne auf, die zeigen, wie die Gohl verbaut werden soll. Diesmal haben die Planer auf die Stimme der Bauunternehmer gehört. Das war nicht immer so. Mehr...

Die Christen haben aus ihrem Fehler gelernt

Langnau Die EVP will zurück in den Gemeinderat. Und nicht nur das: Sie strebt sogar das Gemeindepräsidium an. Aber eine gemeinsame Liste mit der EDU kommt für sie nicht mehr infrage. Mehr...

Bald ist Schluss mit Käsen

Rüderswil Die Käserei in Rüderswil stellt ihren Betrieb auf Ende Jahr ein. Die Milch der Genossenschafter wird künftig in der Gohl verarbeitet. Mehr...

Offenes Ohr für die Jugend

Langnau Seit Juli leitet die 24-jährige Nadine von Allmen die offene Kinder- und Jugendarbeit in Langnau. Ihr Ziel ist es, dem Jugendtreff zu einem positiveren und professionelleren Image zu verhelfen. Mehr...

«Künftig kann ich mehr bewirken»

Ernst Flückiger verlässt das Inforama Emmental und übernimmt die Leitung der Inforama-Beratung für den ganzen Kanton. In dieser Funktion will er Projekte anstossen, die den Emmentaler Bauern neue Perspektiven schaffen sollen. Mehr...

«Viele Käsereien müssten investieren»

In vielen Emmentaler Käsereien ticke eine Zeitbombe, sagt Daniel Glücki, der Präsident des Emmentalischen Käservereins: Die Einrichtungen seien veraltet, das Geld für Investitionen fehle und die Suche nach Personal werde immer schwieriger. Mehr...

«Vielleicht haben wir zu weit gedacht»

Langnau Gemeinderat Bernhard Gerber ist nicht mehr sicher, dass in Langnau flächendeckend Tempo 30 eingeführt wird, zu gross ist die Gegenwehr. Den Detaillisten im Zentrum verspricht er, dass dem neuen Verkehrsregime keine Parkplätze zum Opfer fallen. Mehr...

«Die Bauern könnten Fisch produzieren»

Emmental Lobag-Geschäftsführer Andreas Wyss sieht durchaus Entwicklungspotenzial für die Emmentaler Landwirtschaft. Mehr...

«Gemeinderat bringt nicht automatisch die beste Lösung»

Langnau In der Vergangenheit hat sich Toni Rösli als scharfer Kritiker der Finanzpolitik des Langnauer Gemeinderates hervorgetan. Jetzt ist er höchster Langnauer. Mehr...

«Man rät ihnen, mehr zu beten»

Emmental Der Burgdorfer Peter Baumgartner wird oft von Evangelisch-Freikirchlichen mit psychischen Problemen aufgesucht. Als Psychiater, der selber in einer Freikirche aufgewachsen ist, kennt er die ungesunden Abhängigkeiten, die entstehen können. Mehr...

«Wir müssen jetzt erst Boden unter den Füssen gewinnen»

Trubschachen Der Gemeindepräsident von Trubschachen, Beat Fuhrer, erklärt, warum er hofft, dass die Gemeindeversammlung am nächsten Montag Nein sagt zur Gemeindeinitiative. Er möchte – wenn überhaupt – nicht allein mit der Gemeinde Langnau Fusionsabklärungen treffen. Mehr...

«Energieholz wird vorläufig nicht knapp»

Emmental Während in der Schweiz 10 Prozent der Häuser mit Holz beheizt werden, sind es im Emmental 15 Prozent. Die Vereinigung Holzenergie Emmental möchte diesen Anteil verdoppeln. Geschäftsführer Thomas Müller hat keine Angst, dass das Energieholz knapp werden könnte. Mehr...

«Das Wort Fusion darf man nicht brauchen»

Röthenbach Zehn Jahre amtete Rudolf Megert als Gemeindepräsident in Röthenbach. Er traf es in eine Zeit, da in der Gemeinde Angebote abgebaut wurden. Trotzdem schaffte er es vier Bundesräte einzuladen. Mehr...

«Die Kirche hat Besseres anzubieten als Trendiges»

Affoltern Nächste Woche findet in der Kirche Affoltern eine «Besinnungswoche» statt. Pfarrer Ulrich Trösch erklärt, warum er den Träger des Deutschen Predigtpreises als Referenten eingeladen hat – und was er von Predigtpreisen hält. Mehr...

«Wir waren zu optimistisch, aber nicht übermütig»

Langnau Langnaus Gemeindepräsident Bernhard Antener erklärt, was die Finanzen der Gemeinde derart aus dem Lot gebracht hat. Das Ilfisstadion würde er nach wie vor bauen. Mehr...

Nach dem Brand: «Die Ausgangslage ist besser»

Trubschachen Gemeindepräsident Beat Fuhrer mag nicht nur klagen, dass die Gemeindeverwaltung nach dem Brand wohl abgerissen werden muss. Schon länger genügen die Platzverhältnisse nicht mehr. Doch für einen Umbau war das Haus nicht geeignet. Mehr...

«Die Bauern bekommen pro Liter Milch 5 Rappen zu wenig»

Es waren nicht Preisdiskussionen mit dem Detailhandel, die Albert Rösti als Direktor der Schweizer Milchproduzenten zermürbt haben. Es waren Milchbauern aus den eigenen Reihen, die seinen Zielen zuwiderliefen. Mehr...

«Der Verwaltungsrat der Schaukäserei hat nichts versäumt»

Affoltern Die Emmentaler Schaukäserei hat letztes Jahr ein beträchtliches Defizit erwirtschaftet. Dennoch wälzt der Verwaltungsrat unter Kurt Nüesch grosse Pläne: Aus dem biederen Schaubetrieb soll ein moderner Erlebnispark werden – sofern sich Investoren finden. Mehr...

Die «Dumme», die Talent bewies

Basel/Langnau Wäre es nach Helen Balmers Vater gegangen, wäre aus ihr «etwas Rechtes» geworden. Doch sie widersetzte sich. Jetzt zeigt die 93-jährige Doyenne der Schweizer Bildhauerinnen ihre Werke in der alten Heimat. Mehr...

Brennpunkt Bärau

Kaum ein Schulleiter im Kanton Bern dürfte ­derart froh sein, dass sich die Flüchtlingslage etwas entspannt hat, wie Adrian Schranz. Die Schule Bärau wurde gleich von verschiedenen Seiten bedrängt. Mehr...

Grosse Ehre und grosse Pläne

Langnau Am Montagabend nimmt Christian Lehmann den Kulturpreis der Gemeinde in Empfang. Seit 29 Jahren ­präsidiert der Posaunist den Konzertverein. Dass er Musiker wurde, verdankt er dem Zufall – oder einem Notstand. Mehr...

Wenn sich röhrende Hirsche zeigen

Schangnau Der Kemmeriboden-Wirt hatte für seine Gäste an den vergangenen zwei Wochenenden einen speziellen Ausflugstipp: Während der Brunftzeit schickte er sie mit Hirschkenner Walter Bieri auf Pirsch. Denn Bieri weiss, wo man den Hirschstier am ehesten zu sehen und vor allem zu hören bekommt. Mehr...

Wie Beat Feuz zum Wandern anregt

Schangnau Sogar der Schellenursli hat seinen eigenen Themenweg. Und in Heimisbach erinnern sie sich auch regelmässig wandernd an Simon Gfeller. Also müsste man den Schangnauern schon fast einen Vorwurf machen, wenn sie ihren Goldjungen Beat Feuz nicht zum Anlass nähmen, einen Wanderweg aufzupeppen. Mehr...

Am Märit wurde bezahlt – und heimgezahlt

Langnau Morgen ist Märit. Und übermorgen gleich noch einmal. Denn jetzt feiert das Dorf sein 550-jähriges Marktrecht. Anders als früher ist der Langnau-Märit heute kaum mehr Schauplatz «vaterländischer» Prügeleien. Mehr...

Zuckende Schmerzen im Kopf

Langnau Sieben Jahre litt Bauverwalter Oliver Mischler unter einer seltenen Krankheit. Jetzt hat er immer noch Schmerzen, aber längst nicht mehr so mörderische wie bis vor einem Jahr. Mehr...

Christen vor Ort kommen sich näher

Langnau In Langnau wird Ökumene grossgeschrieben. Nicht nur Katholiken und ­Reformierte arbeiten auffallend oft und eng zusammen, auch mit den verschiedenen Freikirchen findet ein reger Austausch statt. Mehr...

Bauer sucht Investor

Schüpbach Jürg Fankhauser aus Schüpbach kann nicht begreifen, warum ihn niemand finanziell unterstützt, damit er seinen Stall bauen kann. Er hat auch schon per Inserat nach Geldgebern gesucht. Mehr...

225 Häuser bleiben unter Schutz

Langnau Nachdem die Denkmalpflege das Bauinventar Langnaus überarbeitet hat, wird dieses um 73 Objekte entlastet. Doch 580 Bauten bleiben in den Augen der Fachleute schützens- oder erhaltenswert. Mehr...

«Wenn Alkohol im Spiel ist, kann die Stimmung schnell kippen»

Langnau Es ist nicht so, dass am Samstag mit den SCB-Fans lauter Engel nach Langnau gereist wären. Aber Thomas S., der im Extrazug für Ruhe und Ordnung sorgen musste, hatte auffallend wenig zu tun. Mehr...

Langlauf ist ja gar nicht langweilig

Signau Zum fünften Mal hat der Signauer Sekundarlehrer Lukas Jutzi eine Schülergruppe mit seiner Begeisterung für den Langlauf infiziert. Eifrig trainieren die Jugendlichen für den Engadiner Skimarathon. Wenn man ihnen zuschaut, könnte man meinen, auf den dünnen Latten die Balance zu halten, sei keine Kunst. Aber Vorsicht! Mehr...

Er traute seinen Schülern einiges zu

Schüpbach Über 44 Jahre hat Ruedi Schneiter im Schulhaus Häleschwand in Schüpbach unterrichtet. Jetzt geht er vorzeitig in Pension. Damit verliert die Gemeinde einen Lehrer, dem sie zuweilen «Problemschüler» anvertrauen konnte. Mehr...

Die neue Emmentaler Statthalterin ist sattelfest

Claudia Rindlisbacher hat bereits erfahren, warum es sich empfiehlt, stets ein paar Gummistiefel im Auto mitzuführen. Die neue Regierungsstatthalterin des Emmentals weiss ­genau, was auf sie zukommt. Mehr...

Die Genossen haben etwas zu feiern

Langnau Vor 100 Jahren ­taten sich ein paar Männer ­zusammen und gründeten im oberen Emmental eine sozialdemokratische Partei. Längst ist die SP in Langnau fest verankert und prägt dessen Geschicke stark mit. Mehr...

Das nennt man Effizienz

Redaktorin Susanne Graf über den Triumph Walter Sutters bei der Wahl zum Gemeindepräsidenten in Langnau. Mehr...

Liebliches Fäustchen im kalten Siechenhaus

Die Szenerie Burgdorf bringt Goethes «Faust» ins ­Siechenhaus. Beziehungsweise einen kleinen Teil der grossen Tragödie. Hausautor Hans Herrmann schrieb das «Fäustchen» – ein unterhaltsames Stück mit viel Poesie. Mehr...

Grosses Theater auf kleiner Bühne

Sumiswald Das Emmentaler Freilichttheaterangebot ist um ein glänzendes Stück reicher. «Frau Müller muss weg» feierte im Haslebacher vor kleinem, aber begeistertem Publikum Premiere. Mehr...

Zwischen Irrungen und Wirrungen

Der Theaterverein Szenerie hält, was er im Programmheft zur neusten Produktion verspricht. Das historische Schauspiel aus der Feder des Burgdorfers Hans Herrmann ist informativ, inspirierend und kurzweilig. Mehr...

Standpunkt: «Gar hohe Erwartungen»

Wer sich zu Unrecht Sozialhilfe erschleichen will, hat es im Kanton Bern künftig schwer. Mehr...

Stichworte

Autoren

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!