Autor:: Adrian Ruch

Adrian Ruch ist Leiter des Sportressorts der Berner Zeitung BZ.


News

«Ich spüre eine tiefe Genugtuung»

Roger Federer hat seinen 8. Wimbledon-Sieg bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Tags darauf spricht er über Schmerzen, die Taktik der jungen Profis und sein variantenreiches Spiel. Mehr...

Fast alles Kopfsache

Roger Federer bekommt am Sonntag die dritte Gelegenheit, den achten Titel zu holen und damit zum alleinigen Wimbledon-Rekordsieger aufzusteigen. Nach dem 3-Satz-Sieg über Tomas Berdych steht ihm am Sonntag noch Marin Cilic im Weg. Mehr...

Nadals missglückter Hochseilakt – Out gegen Luxemburger

Riesige Überraschung in Wimbledon: Nachdem er seit Beginn des French Open keinen Satz abgegeben hat, verliert Rafael Nadal gegen Gilles Muller gleich drei Sätze und scheidet aus. Mehr...

Wimbledon: Halme des Anstosses

Wimbledon steht für perfekte Rasenplätze – und nun das: In der ersten Turnierwoche haben etliche Profis über die Qualität der Courts geklagt. Gut kommt die Kritik bei den Verantwortlichen nicht an. Mehr...

Bacsinszky: «Ich bin offen für alles»

Timea Bacsinszky scheitert in Wimbledon und bangt wegen einer Oberschenkelverletzung um die Teilnahme am Ladies Open Gstaad. Mehr...

Liveberichte

Und wieder putzen die Tiger die Mutzen

Die SCL Tigers haben mit dem 2:1-Erfolg drei von vier Derbys gegen den SC Bern gewonnen. Wenn die Mutzen so weiterspielen, wird es in der Platzierungsrunde noch zwei weitere Aufeinandertreffen mit dem Kantonsrivalen geben. Mehr...

Der SC Bern hält sich im Rennen

Der SC Bern hat Servette in einer intensiven, dramatischen Partie 2:1 nach Verlängerung bezwungen. Die Genfer haben am Donnerstag im eigenen Stadion die zweite Chance, sich die Halbfinalteilnahme zu sichern. Mehr...

Vorschau

Zuversicht, Zauberschlag und einige Selfies

Roger Federer und Grigor Dimitrov geniessen in Wim­bledon die Ruhe am spielfreien Sonntag. Am Montag treffen die beiden am Supermontag aufeinander. Der Schweizer wirkt vor dem Duell mit dem Bulgaren äusserst optimistisch. Mehr...

Quantensprung durch Belagwechsel

In Gstaad einst angedacht, in Stuttgart verwirklicht: der Wechsel vom Sandplatz- zum Rasenevent. Nun träumt Turnierdirektor Edwin Weindorfer davon, dass 2018 Roger Federer und Rafael Nadal teilnehmen werden. Mehr...

Ein Berner Eishockeymärchen

Drei eng befreundete Berner kämpfen um den wichtigsten Pokal im Klubeishockey. Im Duell Pittsburgh gegen Nashville ist für Mark Streit eine Jokerrolle, für Yannick Weber eine Nebenrolle und für Roman Josi eine Hauptrolle vorgesehen. Mehr...

Kvitovas Rückkehr als Glücksfall

Bei den Frauen fehlt es in Paris an Aushängeschildern undFavoritinnen. Insofern kommt das Comeback von Petra Kvitova als Feel-good-Geschichte zur richtigen Zeit. Mehr...

Top-10-Spieler im Chaletdorf

David Goffin, die Nummer 5 der Jahresrangliste, wird Ende Juli am Swiss Open Gstaad aufschlagen. Ebenfalls gemeldet sind die Spanier Roberto Bautista Agut und Feliciano Lopez. Mehr...

Matchberichte

Federer eine Klasse besser

Roger Federer lässt Grigor Dimitrov keine Chance (6:4, 6:2, 6:4) und qualifiziert sich problemlos für den Viertelfinal, in dem er am Mittwoch auf den Kanadier Milos Raonic treffen wird. Mehr...

Verkehrte Welt in Stuttgart

Roger Federer hat den ersten Match nach zehnwöchiger Pause verloren – mit 6:2, 6:7, 4:6 gegen seinen 39-jährigen Freund Tommy Haas, der sich auf Abschiedstournee befindet. Mehr...

In der Mitte regiert der SCB

Nach dem 4:2-Sieg in Zug führt der SC Bern im Playoff-Final mit 2:0. Momentan spricht alles dafür, dass es der Mannschaft von Kari Jalonen gelingen wird, den Titel erfolgreich zu verteidigen. Mehr...

Jubel, Trubel, Kantersieg

Der SC Bern setzt im ersten Playoff-Final-Spiel ein Ausrufezeichen. Der Meister überrollt und entmutigt Zug im ersten Drittel und setzt sich am Ende mit 5:0 durch. Mehr...

In hitziger Atmosphäre cool gespielt

Der SC Bern hat auf die Heimniederlage gegen Lugano stark reagiert und in der Resega verdient 4:1 gewonnen. Die Tore für den Meister, der das Geschehen ab dem zweiten Drittel kontrollierte, schossen Thomas Rüfenacht, Simon Bodenmann, Beat Gerber sowie Martin Plüss. Mehr...

Interview

«Er ist eben Roger Federer»

Fernando Gonzalez (36), zu ­seiner Aktivzeit wegen seiner gefürchteten Vorhand als «Kanonier von La Reina» bezeichnet, spricht über seinen frühen Rücktritt, Nadals Niederlage sowie Federers Form. Mehr...

VIDEO

Streit über Josi und Weber: «Bleiben Freunde»

Gut drei Wochen nach dem Gewinn des Stanley-Cups hat Mark Streit gemeinsam mit Roman Josi und Yannick Weber das Sommertraining aufgenommen. Mehr...

«Einerseits war es ein Schock»

Der Tscheche Tomas Berdych, Wimbledon-Finalist 2010, spricht im Interview über den Laver-Cup und zwei Treffen mit Roger Federer. Mehr...

Mark Streit: «Es ist hart und brutal»

Mark Streit und Pittsburgh fehlt noch ein Sieg zum Stanley-Cup-Triumph. Der Berner Verteidiger wartet jedoch weiterhin auf seinen ersten Einsatz im Final. Mehr...

«Das Wort ‹stolz› gefällt mir nicht»

Toni Nadal, der Onkel und Coach Rafael Nadals, erklärt am French Open, warum er Ende Saison aufhören und die Leitung der Rafael Nadal Academy übernehmen wird. Dass sein Neffe derzeit hervorragend spielt, führt der 56-Jährige auf dessen Einstellung und Gesundheitszustand zurück. Mehr...

Hintergrund

VIDEO

Darum ist Roger Federer so beliebt

Was macht den Schweizer zum beliebtesten Tennisspieler der Welt, vielleicht sogar zum beliebtesten Sportler überhaupt? Der Erfolg allein ist es nicht. Mehr...

Frohnatur mit Talent

Simona Waltert ist im Halbfinal von Wimbledongescheitert. Bei Swiss Tennis setzt man grosse Hoffnungen in die Bündner Juniorin. Mehr...

Warum die Ü-30-Generation im Tennis dominiert

In den Top 40 der Weltrangliste figurieren nur 3 Spieler, die maximal 22-jährig sind, aber 21 Profis, welche den 30. Geburtstag hinter sich haben. Was sind die Gründe? Mehr...

Wimbledon zwischen Moderne und Tradition

Stillstand bedeutet Rückschritt. Auch erfolgreiche Sportarten müssen der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung tragen. Wimbledon-Chef Philip Brook erklärt, wie er den Traditionsevent in die Zukunft führen will. Mehr...

Was Federer (normalerweise) auszeichnet

Roger Federer hat auf Rasen 15 Profi­turniere gewonnen und ist damit ­Rekordhalter. Trotzdem ist er nicht vor überraschenden Niederlagen gefeit. Mehr...

Meinung

Der Grösste

Sportchef Adrian Ruch zu Roger Federers achten Wimbledon-Gewinn. Mehr...

Ein starkes Signal – in zwei Richtungen

BZ-Sportchef Adrian Ruch zur Vertragsverlängerung von Topskorer Mark Arcobello beim SC Bern. Mehr...

Nach dem Gusto des Chefs

BZ-Sportchef Adrian Ruch zum Saisonverlauf des SC Bern nach dem letztjährigen Meistertitel. Mehr...

Federers grösste Leistung

Roger Federer feiert am Australian Open seinen 18. Grand-Slam-Titel. Sportchef Adrian Ruch würdigt die Leistung des 35-Jährigen. Mehr...

Bloss nicht Nadal als Finalgegner

BZ-Sportchef Adrian Ruchs Standpunkt zum Australian Open. Mehr...


«Ich spüre eine tiefe Genugtuung»

Roger Federer hat seinen 8. Wimbledon-Sieg bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Tags darauf spricht er über Schmerzen, die Taktik der jungen Profis und sein variantenreiches Spiel. Mehr...

Fast alles Kopfsache

Roger Federer bekommt am Sonntag die dritte Gelegenheit, den achten Titel zu holen und damit zum alleinigen Wimbledon-Rekordsieger aufzusteigen. Nach dem 3-Satz-Sieg über Tomas Berdych steht ihm am Sonntag noch Marin Cilic im Weg. Mehr...

Nadals missglückter Hochseilakt – Out gegen Luxemburger

Riesige Überraschung in Wimbledon: Nachdem er seit Beginn des French Open keinen Satz abgegeben hat, verliert Rafael Nadal gegen Gilles Muller gleich drei Sätze und scheidet aus. Mehr...

Wimbledon: Halme des Anstosses

Wimbledon steht für perfekte Rasenplätze – und nun das: In der ersten Turnierwoche haben etliche Profis über die Qualität der Courts geklagt. Gut kommt die Kritik bei den Verantwortlichen nicht an. Mehr...

Bacsinszky: «Ich bin offen für alles»

Timea Bacsinszky scheitert in Wimbledon und bangt wegen einer Oberschenkelverletzung um die Teilnahme am Ladies Open Gstaad. Mehr...

Tränen hier, Wutausbruch da

Timea Bacsinszky läuft es am French Open rund. Der Amerikaner Steve Johnson zieht in die dritte Runde ein, obwohl er über den Tod seines Vaters hinwegkommen muss. Und eine lebende Legende sorgt aus der Ferne für Unmut. Mehr...

Federer verlängert Auszeit

Roger Federer verzichtet wie 2016 auf die Teilnahme am French Open. Er und sein Team sind zum Schluss gekommen, dass es keinen Sinn ergibt, nur ein Sandplatzturnier zu bestreiten. Mehr...

Der NLA-Topskorer bleibt in Bern

Der SC Bern bindet einen weiteren Leistungsträger langfristig an sich: Center Mark Arcobello hat einen neuen, bis 2020 gültigen Vertrag unterschrieben – ohne Ausstiegsklausel für die NHL. Mehr...

Federer: «Ich möchte, dass der SCB Meister wird»

Im Playoff-Final erhält der SC Bern moralische Unterstützung vom Schweizer Tennisstar Roger Federer. Mehr...

Coaches Challenge ohne Cheftrainer

Beim SC Bern hält sich die Enttäuschung nach dem 1:2 gegen Zug in Grenzen. Die Berner sind der Meinung, eine gute Leistung abgeliefert zu haben. Mehr...

Eine Frage der Qualität

Nach dem 3:1-Sieg in Biel hat der SC Bern am Dienstag den ersten Matchpuck. Obwohl drei der vier Partien hart umkämpft waren, ist der Vorsprung des Meisters logisch. Mehr...

Mark Streit: «Im ersten Moment war es ein Schock»

Mark Streit hat zwei turbulente Tage hinter sich. Der Berner wäre gern in Philadelphia geblieben, doch nun blickt er positiv nach vorne. Mehr...

Ein 60-Minuten-Sturmlauf des SCB

Den Last-Minute-Erfolgen gegen Biel und Kloten hat der SC Bern einen 8:1-Kantersieg über Ambri-Piotta folgen lassen. Im Spitzenkampf gegen den EV Zug dürfte der Meister auf härtere Gegenwehr stossen. Mehr...

Ein Rückschritt beim Comeback

Agron Dzila hat erstmals im Kursaal Bern gekämpft. Der Burgdorfer, der sich vor­genommen hatte, den tra­ditionsreichen Boxing Day mit einem überzeugenden Sieg abzuschliessen, musste sich mit einem Remis be­gnügen. Mehr...

Neuer Mann in der Ringecke

Der Berner Alain ­Chervet trifft am Stephanstag im Kursaal auf den erfahrenen Tansanier Emilio Norfat, seinen bisher stärksten Gegner. Betreut wird der Superleichtgewichtler erstmals vom polnischen Spitzentrainer Ignacy «Wassili» Boguslawski. Mehr...

Und wieder putzen die Tiger die Mutzen

Die SCL Tigers haben mit dem 2:1-Erfolg drei von vier Derbys gegen den SC Bern gewonnen. Wenn die Mutzen so weiterspielen, wird es in der Platzierungsrunde noch zwei weitere Aufeinandertreffen mit dem Kantonsrivalen geben. Mehr...

Der SC Bern hält sich im Rennen

Der SC Bern hat Servette in einer intensiven, dramatischen Partie 2:1 nach Verlängerung bezwungen. Die Genfer haben am Donnerstag im eigenen Stadion die zweite Chance, sich die Halbfinalteilnahme zu sichern. Mehr...

Zuversicht, Zauberschlag und einige Selfies

Roger Federer und Grigor Dimitrov geniessen in Wim­bledon die Ruhe am spielfreien Sonntag. Am Montag treffen die beiden am Supermontag aufeinander. Der Schweizer wirkt vor dem Duell mit dem Bulgaren äusserst optimistisch. Mehr...

Quantensprung durch Belagwechsel

In Gstaad einst angedacht, in Stuttgart verwirklicht: der Wechsel vom Sandplatz- zum Rasenevent. Nun träumt Turnierdirektor Edwin Weindorfer davon, dass 2018 Roger Federer und Rafael Nadal teilnehmen werden. Mehr...

Ein Berner Eishockeymärchen

Drei eng befreundete Berner kämpfen um den wichtigsten Pokal im Klubeishockey. Im Duell Pittsburgh gegen Nashville ist für Mark Streit eine Jokerrolle, für Yannick Weber eine Nebenrolle und für Roman Josi eine Hauptrolle vorgesehen. Mehr...

Kvitovas Rückkehr als Glücksfall

Bei den Frauen fehlt es in Paris an Aushängeschildern undFavoritinnen. Insofern kommt das Comeback von Petra Kvitova als Feel-good-Geschichte zur richtigen Zeit. Mehr...

Top-10-Spieler im Chaletdorf

David Goffin, die Nummer 5 der Jahresrangliste, wird Ende Juli am Swiss Open Gstaad aufschlagen. Ebenfalls gemeldet sind die Spanier Roberto Bautista Agut und Feliciano Lopez. Mehr...

Null Niederlagen

Bei der Partie in Sitten (heute Samstag, 17.45 Uhr) steht Mauro Lustrinelli bei den Oberländern an der Seitenlinie. Es ist nicht seine Premiere als Trainer in der Super League. Mehr...

«Schüsse blocken, die Scheibe fressen»

Dass der SC Bern am Donnerstagabend die Möglichkeit hat, die Finalteilnahme sicherzustellen, ist nicht zuletzt auf die Qualität des Boxplays zurückzuführen. Lugano hat bisher gut 26 Minuten in Überzahl gespielt und nur ein Tor erzielt. Mehr...

«Wir Coachs sind professionelle Piraten»

Der Kanadier Larry Huras ist an einer Firma beteiligt, die ein Programm für Eishockeytrainer entwickelt hat. Mehr...

Die Ratschläge der Grossmutter

SCB-Meistertrainer Larry Huras gastiert heute Abend als Gottéron-Coach in der Postfinance-Arena (19.45 Uhr). Der 61-jährige Kanadier hat seit seiner Entlassung in Bern weder den Enthusiasmus noch den Humor verloren. Mehr...

Playoffs im November

Heute Dienstag (18 Uhr, Teleclub) tritt der SC Bern im hohen Norden zum Rückspiel bei Jyväskylä (FIN) an. «Es ist wie ein Spiel 7 in den Playoffs», sagt Coach Kari Jalonen. Mehr...

Nishikori erfüllt die Pflicht

Kei Nishikori hat Dusan Lajovic souverän, aber glanzlos bezwungen. Heute kommt es in Basel zum Duell Wawrinka - Chiudinelli. Mehr...

Sechs Berner greifen in der NHL an

Von Star Roman Josi bis zu den Wackelkandidaten Christoph Bertschy und Joël Vermin: Sechs Berner spielen in der NHL, ­deren Saison heute beginnt – oder allenfalls in der AHL. Mehr...

Im SCB-Sturm fehlt die Breite

Der SC Bern, der am Freitag den EV Zug empfängt (19.45 Uhr), hat den Schwung aus der Meistersaison nicht mitnehmen können. Der Hauptgrund ist, dass Trainer Kari Jalonen derzeit nur zwei funktionierende Sturmlinien zur Verfügung stehen. Mehr...

Die kitschige Geschichte eines Nobodys

Marcus Willis, die Nummer 772 der Welt, fordert heute Roger Federer. Mehr...

«Ich fühle mich nicht alt»

Der neunmalige Roland-Garros-Champion Rafael Nadal wird nächste Woche 30-jährig. «Niemand kann die Zeit anhalten», sagt der Spanier, der auf dem Platz gegen die Dominanz Novak Djokovics und vor Gericht um seinen guten Ruf kämpft. Mehr...

Federer eine Klasse besser

Roger Federer lässt Grigor Dimitrov keine Chance (6:4, 6:2, 6:4) und qualifiziert sich problemlos für den Viertelfinal, in dem er am Mittwoch auf den Kanadier Milos Raonic treffen wird. Mehr...

Verkehrte Welt in Stuttgart

Roger Federer hat den ersten Match nach zehnwöchiger Pause verloren – mit 6:2, 6:7, 4:6 gegen seinen 39-jährigen Freund Tommy Haas, der sich auf Abschiedstournee befindet. Mehr...

In der Mitte regiert der SCB

Nach dem 4:2-Sieg in Zug führt der SC Bern im Playoff-Final mit 2:0. Momentan spricht alles dafür, dass es der Mannschaft von Kari Jalonen gelingen wird, den Titel erfolgreich zu verteidigen. Mehr...

Jubel, Trubel, Kantersieg

Der SC Bern setzt im ersten Playoff-Final-Spiel ein Ausrufezeichen. Der Meister überrollt und entmutigt Zug im ersten Drittel und setzt sich am Ende mit 5:0 durch. Mehr...

In hitziger Atmosphäre cool gespielt

Der SC Bern hat auf die Heimniederlage gegen Lugano stark reagiert und in der Resega verdient 4:1 gewonnen. Die Tore für den Meister, der das Geschehen ab dem zweiten Drittel kontrollierte, schossen Thomas Rüfenacht, Simon Bodenmann, Beat Gerber sowie Martin Plüss. Mehr...

Genoni hier, Genoni da, Genoni überall

Der SC Bern schlägt den EHC Biel 4:1 und zieht mit demselben Gesamtresultat in den Playoff-Halbfinal ein. Auf Goalie Leonardo Genoni war einmal mehr Verlass. Mehr...

Ein Match nach dem Gusto des Coachs

Simon Bodenmann beschert dem SC Bern gegen den HC Davos in der Verlängerung mit dem herrlichen 2:1-Siegtreffer den Zusatzpunkt. «Wir sind zurück im Geschäft», sagt SCB-Cheftrainer Kari Jalonen. Mehr...

Elia Schmid ist am Anfang eines langen Wegs

Elia Schmid unterliegt in Magglingen mit dem Schweizer Nationalteam Serbien 0:3. Der Meiringer hat vor, ab Mitte 2017 seine Karriere in Deutschland oder Schweden voranzutreiben. Mehr...

Endstation Genoni

Der SC Bern setzt seine Siegesserie auch auswärts gegen das beste Heimteam fort: Die Mannschaft von Kari Jalonen gewinnt den Spitzenkampf gegen Zug 3:0, dank Effizienz im Abschluss und Leonardo Genoni im Tor. Mehr...

Ryan Laschs Solo leitet die Wende ein

In einer rasanten Partie im Rahmen der Champions Hockey League bezwingt der SC Bern das finnische Team JYP 3:2. Die Berner zeigten eine starke Reaktion, nachdem sie im ersten Drittel unter die Räder gekommen waren. Mehr...

Viel Klasse und ein Quäntchen Glück für den SCB

Der SC Bern setzt seinen Steigerungslauf mit einem 4:1-Sieg in Lausanne fort. Das Team Kari Jalonens ist nach Verlustpunkten gerechnet neuer Leader in der NLA. Mehr...

Ein Klassenunterschied im Derby

Der SC Bern entscheidet auch das zweite Duell mit den SCL Tigers problemlos für sich. «Es war nur eine Mannschaft auf dem Eis», sagt der enttäuschte Langnau-Trainer Heinz Ehlers nach der 1:4-Niederlage. Mehr...

Larifari-Hockey ohne Konsequenzen

Das 3:3 gegen Salzburg im Rückspiel hat dem SC Bern in der Champions Hockey League problemlos zum Achtelfinaleinzug gereicht. Im November geht es gegen das finnische Team aus Jyväskylä. Mehr...

Neue Aufgabe, neues Glück

Marc Reichert gibt immer vollen Einsatz, auch im Sommertraining, wenn keine TV-Kameras laufen. Und der Berner gehört zu jenen, die einen positiven Einfluss auf den Teamgeist haben. Mehr...

SCB: Hart und schmerzlich

Eine Platzwunde, ein weiterer Verletzter und eine 3:4-Niederlage nach Verlängerung: Das erste Duell mit Lugano seit dem Playoff-Final ist für den SC Bern nicht nach Plan verlaufen. Mehr...

«Er ist eben Roger Federer»

Fernando Gonzalez (36), zu ­seiner Aktivzeit wegen seiner gefürchteten Vorhand als «Kanonier von La Reina» bezeichnet, spricht über seinen frühen Rücktritt, Nadals Niederlage sowie Federers Form. Mehr...

VIDEO

Streit über Josi und Weber: «Bleiben Freunde»

Gut drei Wochen nach dem Gewinn des Stanley-Cups hat Mark Streit gemeinsam mit Roman Josi und Yannick Weber das Sommertraining aufgenommen. Mehr...

«Einerseits war es ein Schock»

Der Tscheche Tomas Berdych, Wimbledon-Finalist 2010, spricht im Interview über den Laver-Cup und zwei Treffen mit Roger Federer. Mehr...

Mark Streit: «Es ist hart und brutal»

Mark Streit und Pittsburgh fehlt noch ein Sieg zum Stanley-Cup-Triumph. Der Berner Verteidiger wartet jedoch weiterhin auf seinen ersten Einsatz im Final. Mehr...

«Das Wort ‹stolz› gefällt mir nicht»

Toni Nadal, der Onkel und Coach Rafael Nadals, erklärt am French Open, warum er Ende Saison aufhören und die Leitung der Rafael Nadal Academy übernehmen wird. Dass sein Neffe derzeit hervorragend spielt, führt der 56-Jährige auf dessen Einstellung und Gesundheitszustand zurück. Mehr...

«Wir haben starke Leaderfiguren in der Garderobe»

Maxim Noreau, im Viertelfinal verletzt ausgeschieden, hat in Zug erstmals seit einem Monat ins Geschehen eingegriffen. Der kanadische Verteidiger sagt nach der 2:3-Niederlage: «Wir haben nicht das Selbstvertrauen verloren.» Mehr...

«Wir haben nur eine Patrone im Lauf der Pistole»

Hinter Roger Federer und Stan Wawrinka klafft eine Lücke. Der Berner Alessandro Greco, Leiter Spitzensport bei Swiss Tennis, sagt:«Es gibt einfach diese Zyklen, die es zu akzeptieren gilt.» Mehr...

«Ich wollte mir die Chance nicht verbauen»

SCB-Verteidiger Eric Blum spricht vor dem Cupspiel über seinen Fünfjahresvertrag, die hohe Belastung und seine NHL-Ausstiegsklausel. Mehr...

«Russland hat gegen alle Regeln verstossen»

Matthias Kamber, Direktor von Antidoping Schweiz spricht über die Hackerattacke der Fancy Bears, kritisiert das IOC und skizziert, wie seiner Meinung nach die Doping­bekämpfung international organisiert sein müsste. Mehr...

«Jeder wusste, wie stark Zürich ist»

Der SC Bern hat gegen die ZSC Lions eine packende, intensive NLA-Partie 2:4 verloren. SCB-Verteidiger Samuel Kreis sagt, das Niveau werde von Jahr zu Jahr höher. Mehr...

«Wir müssen ­aufwachen»

Mark Streit (38) freut sich auf das heutige Benefizspiel ebenso wie auf den World Cup in Toronto. Der Berner sagt, andere Nationen hätten gegenüber der Schweiz aufgeholt, und verrät, dass er seine Karriere kaum in der NLA ausklingen lässt. Mehr...

«Als Profireiter müssen wir mit Druck leben»

Romain Duguet hat auf Quorida de Treha den Parcours fehlerlos bewältigt. Der in Frankreich geborene Berner spricht über seine Leistung und die Atmosphäre im Stadion. Mehr...

Zoff bei den Fechtern: «Die Italiener waren besser eingestellt»

Das mit grossen Hoffnungen angetretene Schweizer Degenteam verliert den Viertelfinal gegen Italien hoch. Der Berner Fabian Kauter wirft den Betreuern eine falsche Taktik vor. Mehr...

Kari Jalonen fordert Siegerhockey

Der neue Coach Kari Jalonen und sein Assistent Ville Peltonen haben ihre Arbeit beim SC Bern aufgenommen. «Wir sind zwei Persönlichkeiten, die über viel Selbstvertrauen verfügen», sagt Jalonen im Doppelinterview. Mehr...

«Wir kamen förmlich aus dem Nichts»

Sania Mirza bildet mit Martina Hingis das weltbeste Doppel. Die Inderin ist in ihrer Heimat ein Superstar, eine Vorreiterin für den Frauensport. «Ich bin seit meinem 15. Lebensjahr berühmt», erzählt sie im am French Open geführten Interview. Mehr...

VIDEO

Darum ist Roger Federer so beliebt

Was macht den Schweizer zum beliebtesten Tennisspieler der Welt, vielleicht sogar zum beliebtesten Sportler überhaupt? Der Erfolg allein ist es nicht. Mehr...

Frohnatur mit Talent

Simona Waltert ist im Halbfinal von Wimbledongescheitert. Bei Swiss Tennis setzt man grosse Hoffnungen in die Bündner Juniorin. Mehr...

Warum die Ü-30-Generation im Tennis dominiert

In den Top 40 der Weltrangliste figurieren nur 3 Spieler, die maximal 22-jährig sind, aber 21 Profis, welche den 30. Geburtstag hinter sich haben. Was sind die Gründe? Mehr...

Wimbledon zwischen Moderne und Tradition

Stillstand bedeutet Rückschritt. Auch erfolgreiche Sportarten müssen der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung tragen. Wimbledon-Chef Philip Brook erklärt, wie er den Traditionsevent in die Zukunft führen will. Mehr...

Was Federer (normalerweise) auszeichnet

Roger Federer hat auf Rasen 15 Profi­turniere gewonnen und ist damit ­Rekordhalter. Trotzdem ist er nicht vor überraschenden Niederlagen gefeit. Mehr...

Der Gladiator mit vielen Facetten

Der Spanier Rafael Nadal ist am French Open in Paris der grosse Favorit. Eine Annäherung an den Sandplatzkönig. Mehr...

Mit Agassi hat Djokovic auch Inspiration gefunden

Novak Djokovic spannt neuerdings mit Andre Agassi zusammen. Obwohl der Roland-Garros-Gewinner von 1999 wegen Familienferien nach ein paar Tagen wieder aus Paris abreisen wird, gibt sich Djokovic enthusiastisch. Mehr...

Stürmende Verteidiger als Trumpf

Die Nashville Predators sorgen in den Playoffs der National Hockey League für Furore – mit Roman Josi als Leistungsträger und Yannick Weber als Stammspieler. Mehr...

Für Martin Plüss zählt nichts als die Leistung

Martin Plüss verlässt den SC Bern mit 40 Jahren nach neun Saisons mit einem Cupsieg und vier Meistertiteln. Eine Annäherung an einen einzigartigen Eishockeyprofi. Mehr...

Reichert: Ein Herz für den SCB

Der 37-jährige Stürmer Marc Reichert bleibt dem SC Bern auch nach dem dritten Abgang verbunden. Mehr...

Dreimal die Note 6, keiner unter 4,5

Die SCB-Spieler in der Einzelkritik: Nur wenn jeder seinen Beitrag leistet, kann eine Mannschaft Meister werden. Das schlägt sich in der Benotung der SCB-Spieler nieder. Mehr...

«Die Leute verstehen mich vielleicht besser als je zuvor»

Der Tennisstar Roger Federer hat im kleinen Kreis unter anderem über sein Image, seine Popularität und Rücktrittsszenarien gesprochen. «Ich muss nicht auch noch kitschig aufhören», sagt der 18-fache Grand-Slam-Champion. Mehr...

Wortlos in aller Munde

Leonardo Genoni ist die «Lebensversicherung» des SCB. «Wenn Leo unhaltbare Schüsse pariert, geht ein Ruck durch das Team», sagt Simon Bodenmann. Mehr...

Trainerwechsel mit grosser Wirkung

Seit der Kanadier Greg Ireland (51) als Cheftrainer beim HC Lugano im Amt ist, spielt der Vorjahresfinalist strukturierter, kompakter, erfolgreicher. Mehr...

Keine Zeit für die Vergangenheit

VIDEO Heute Dienstag um 19.45 Uhr beginnt der Halbfinal zwischen Bern und Lugano. Beim letzten Meistertitel der Tessiner war SCB-Assistenzcoach Ville Peltonen als treffsicherer Stürmer dabei. Mehr...

Der Grösste

Sportchef Adrian Ruch zu Roger Federers achten Wimbledon-Gewinn. Mehr...

Ein starkes Signal – in zwei Richtungen

BZ-Sportchef Adrian Ruch zur Vertragsverlängerung von Topskorer Mark Arcobello beim SC Bern. Mehr...

Nach dem Gusto des Chefs

BZ-Sportchef Adrian Ruch zum Saisonverlauf des SC Bern nach dem letztjährigen Meistertitel. Mehr...

Federers grösste Leistung

Roger Federer feiert am Australian Open seinen 18. Grand-Slam-Titel. Sportchef Adrian Ruch würdigt die Leistung des 35-Jährigen. Mehr...

Bloss nicht Nadal als Finalgegner

BZ-Sportchef Adrian Ruchs Standpunkt zum Australian Open. Mehr...

Mein Olympia: Das Ende

Adrian Ruch schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Fast alle Trümpfe haben gestochen

BZ-Sportchef Adrian Ruch über den Schweizer Sport an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Keine Lust mehr auf Rio

Annic Berset  weilt als ­Touristin und Olympiazuschauerin in Rio. Mehr...

Mein Olympia: Die Besserwisser

Adrian Ruch schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Ein Glücksfall

Mein Olympia Sportredaktor Adrian Ruch zum Olympia-Silber des Tennisduos Hingis/Bacsinszky. Mehr...

Journalistenkniffe à la Olympia

Mein Olympia Adrian Ruch schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Er stellt fest: bei der Berichterstattung in Rio geht es nicht alles sauber zu und her. Mehr...

Warten ist in Rio Programm

Mein Olympia BZ-Sportchef Adrian Ruch schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Er stellt fest: Ungeduld ist am Zuckerhut keine Tugend. Mehr...

Das IOC verliert das letzte Quäntchen Glaubwürdigkeit

Sportchef Adrian Ruch zum Entscheid des Internationalen Olympischen Komitee, die Verantwortung für den Ausschluss der russischen Sportler abzuschieben. Mehr...

Das IOC schiebt die Verantwortung ab

BZ-Sportchef Adrian Ruch zur Haltung des Internationalen Olympischen Komitees in Sachen Doping. Mehr...

Ein Held – nicht nur im Sport

Warum «The Greatest» der Grösste ist: eine Hommage an Muhammad Ali. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.