Autor:: Adrian Ruch

Adrian Ruch ist Leiter des Sportressorts der Berner Zeitung BZ.


News

Tristan Scherwey: «Es ist sehr bitter»

Die SCB-Spieler sind nach dem Scheitern gegen die ZSC Lions schwer enttäuscht, erweisen sich aber als faire Verlierer. Mehr...

Doppelte Premiere beim SCB

Der Finne Mika Pyörälä hat beim ersten Playoff-Einsatz für den SCB überzeugt, Marc Kämpf sein erstes Playoff-Tor auf höchster Stufe erzielt. Mehr...

Der einkalkulierte Verlust

Maxim Noreau verlässt zum Ende der Saison den SC Bern und wird künftig für die ZSC Lions spielen. Der kanadische Verteidiger war mit seiner Rolle beim Meister unzufrieden. Mehr...

Zwei Zürcher Goldexperten für ein gutes Gefühl

Philipp und Simon Schoch stehen in Diensten der Japanerin Tomoka Takeuchi. Mehr...

Keine Freude am zweiten Diplom

Nathalie von ­Siebenthal zeigt auch im Skating-Rennen eine starke Leistung, ist aber nach ihrem zweiten 6. Rang in Pyeongchang ernüchtert. «Es fehlt immer noch recht viel», hält die Bernerin fest. Mehr...

Liveberichte

Und wieder putzen die Tiger die Mutzen

Die SCL Tigers haben mit dem 2:1-Erfolg drei von vier Derbys gegen den SC Bern gewonnen. Wenn die Mutzen so weiterspielen, wird es in der Platzierungsrunde noch zwei weitere Aufeinandertreffen mit dem Kantonsrivalen geben. Mehr...

Der SC Bern hält sich im Rennen

Der SC Bern hat Servette in einer intensiven, dramatischen Partie 2:1 nach Verlängerung bezwungen. Die Genfer haben am Donnerstag im eigenen Stadion die zweite Chance, sich die Halbfinalteilnahme zu sichern. Mehr...

Vorschau

Die Toplinie trifft nicht – na und?

Die erste Sturmformation des SC Bern hat im Playoff-Viertelfinal bisher noch nicht so brilliert wie gewohnt. Trotzdem sind die betroffenen Stürmer nicht besorgt. Mehr...

Kompromisslos erfolgreich

Kari Jalonen hat den SC Bern in der ersten Saison gleich zum Titel geführt. Morgen steigt der Meister als Favorit ins Playoff gegen Genf. Mehr...

«Ich würde gerne zurückspulen»

Martina Hingis und ihre taiwanesische Partnerin Chan Yung-jan wollen am US Open die Scharte von Wimbledon auswetzen. Hingis wird in New York das Mixed mit Jamie Murray bestreiten. Mehr...

Zuversicht, Zauberschlag und einige Selfies

Roger Federer und Grigor Dimitrov geniessen in Wim­bledon die Ruhe am spielfreien Sonntag. Am Montag treffen die beiden am Supermontag aufeinander. Der Schweizer wirkt vor dem Duell mit dem Bulgaren äusserst optimistisch. Mehr...

Quantensprung durch Belagwechsel

In Gstaad einst angedacht, in Stuttgart verwirklicht: der Wechsel vom Sandplatz- zum Rasenevent. Nun träumt Turnierdirektor Edwin Weindorfer davon, dass 2018 Roger Federer und Rafael Nadal teilnehmen werden. Mehr...

Matchberichte

Wie mit vertauschten Trikots

Der SC Bern hat in der Playoff-Serie gegen ­Servette erstmals Schwächen gezeigt und auswärts 1:4 verloren. Mehr...

Alles Kopfsache beim SCB – wirklich?

Der SC Bern hat Ambri 6:4 bezwungen und damit erstmals seit dem 7. Januar wieder drei Punkte geholt. Und doch befindet sich der Meister derzeit nicht auf Kurs. Mehr...

SCB dreht einen 0:2-Rückstand

Der SC Bern schlägt Servette auswärts mit 3:2 nach Verlängerung – und das trotz schwachem Auftritt. Das zweite und das entscheidende Tor für die Berner erzielt der ­Kanadier Mason Raymond. Mehr...

Der SCB setzt sich ab

Der SC Bern hat den bis zur letzten Sekunde spannenden, von zwei starken Goalies geprägten Spitzenkampf mit 2:1 Toren gewonnen und den Vorsprung auf zehn Punkte ausgebaut. Mehr...

Noch keine Panik beim SCB

Der SC Bern hat am Wochenende gegen die ZSC Lions (2:3) und gegen Biel (4:5) nach Penaltyschiessen verloren. Obwohl der Meister unter Kari Jalonen erstmals drei Niederlagen in Serie bezogen hat, herrscht keine Unruhe. Mehr...

Interview

«Bei uns sind die Sprünge anders»

Der Frutiger Mike Schmid, Skicross-Olympiasieger 2010, ist in Südkorea als Trainer im Schweizer Team dabei. «Ich wünsche mir wenige Stürze und doch viele packende Duelle – und vor ­allem: Schweizer Erfolge.» Mehr...

«Ich bin das Schweizer Armeemesser des Teams»

SCB-Stürmer Andrew Ebbett sagt,weshalb er den Sieg gegen die Schweiz nicht ausgekostet hat. Und der Kanadier freut sich über die grosse Unter­stützung aus der Heimat. Mehr...

«Spiel ist Spiel, und Freund ist Freund»

Seit Jahres­beginn führt Dimitrij Ovtcha­rov die Weltrangliste im Tischtennis an – vor allen Asiaten. «Meine Leistungen werden mittlerweile auch in China anerkannt», sagt der Deutsche. Mehr...

«Gstaad ist für mich das Paradies»

2016 hat Feliciano López am J. Safra Sarasin Swiss Open Gstaad im zehnten Anlauf den Titel geholt. Der 35-jährige Spanier mit dem Luxuskörper spricht im Interview über sein Fitnesstraining und den Rekord, den er Roger Federer abluchsen will. Mehr...

«Er ist eben Roger Federer»

Fernando Gonzalez (36), zu ­seiner Aktivzeit wegen seiner gefürchteten Vorhand als «Kanonier von La Reina» bezeichnet, spricht über seinen frühen Rücktritt, Nadals Niederlage sowie Federers Form. Mehr...

Hintergrund

Destruktiv war einmal

Die New Jersey Devils erleben dank spektakulären Spielern wie Taylor Hall und Nico Hischier eine Renaissance. Trotzdem wäre es überraschend, könnten sie sich im Playoff gegen Tampa Bay Lightning durchsetzen. Mehr...

Leere Blicke und klare Worte

Der SC Bern muss den Traum vom dritten Meistertitel in Folge begraben. Die Berner erweisen sich allesamt als faire Verlierer, wobei Coach Kari Jalonen mit gutem Beispiel vorangeht. Mehr...

Der finnische Musterschüler beim SCB

Samuel Tilkanen arbeitet beim SC Bern als zweiter Assistenz- und Videocoach im Hintergrund – und das ist dem 28-jährigen Finnen durchaus recht. Er hat sich vorgenommen, möglichst viel von Kari Jalonen zu lernen. Mehr...

Joël Vermins neue Heimat

Ex-SCB-Stürmer Joël Vermin verkörpert mit seinem 5-Jahres-Vertrag bei Lausanne den von Klubbesitzer Ken Stickney angekündigten Angriff auf die Spitzenteams. Innert vier Tagen tritt der Berner zweimal gegen den SC Bern an. Mehr...

Der Meister ist noch besser geworden

In den letzten Wochen hat der SC Bern eine Baisse durchgemacht. Doch diese ändert nichts daran, dass die Mannschaft in der zweiten Saison unter Chef­trainer Kari Jalonen nochmals Fortschritte erzielt hat. Mehr...

Meinung

Abwechslung tut gut

KOMMENTAR Co-Sportchef Adrian Ruch zum Meistertitel der ZSC Lions. Mehr...

Vier Gründe, warum Galmarini Gold gewann

KOMMENTAR Der Olympiasieg des Bündners Nevin Galmarini in Südkorea ist kein Produkt des Zufalls. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Mehr...

Die wahren Feinde

Sportredaktor Adrian Ruch berichtet von seinen Erlebnissen in Südkorea. Mehr...

Logische Entwicklung

BZ-Sportchef Adrian Ruch zum Aufstieg Ville Peltonens vom Assistenz- zum Cheftrainer. Mehr...

Die Strategie ergibt Sinn

BZ-Sportchef Adrian Ruch zu Simon Mosers vorzeitigen Vertragsverlängerung beim SC Bern. Mehr...


Tristan Scherwey: «Es ist sehr bitter»

Die SCB-Spieler sind nach dem Scheitern gegen die ZSC Lions schwer enttäuscht, erweisen sich aber als faire Verlierer. Mehr...

Doppelte Premiere beim SCB

Der Finne Mika Pyörälä hat beim ersten Playoff-Einsatz für den SCB überzeugt, Marc Kämpf sein erstes Playoff-Tor auf höchster Stufe erzielt. Mehr...

Der einkalkulierte Verlust

Maxim Noreau verlässt zum Ende der Saison den SC Bern und wird künftig für die ZSC Lions spielen. Der kanadische Verteidiger war mit seiner Rolle beim Meister unzufrieden. Mehr...

Zwei Zürcher Goldexperten für ein gutes Gefühl

Philipp und Simon Schoch stehen in Diensten der Japanerin Tomoka Takeuchi. Mehr...

Keine Freude am zweiten Diplom

Nathalie von ­Siebenthal zeigt auch im Skating-Rennen eine starke Leistung, ist aber nach ihrem zweiten 6. Rang in Pyeongchang ernüchtert. «Es fehlt immer noch recht viel», hält die Bernerin fest. Mehr...

Bester SCB-Torschütze gegen Lions gesperrt

SCB-Stürmer Thomas Rüfenacht ist wegen einer gefährlichen Aktion im Match gegen den EHC Biel mit einer vorsorglichen Sperre belegt worden. Mehr...

Déjà-vu-Erlebnis für den SCB

Der Schweizer Eishockeymeister verliert auch das zweite Berner Derby in dieser Woche: Nach dem 3:5 gegen die SCL Tigers unterliegt der SC Bern dem EHC Biel mit 4:5 nach Penaltyschiessen. Mehr...

Konfettiregen für den Träumer

Grigor Dimitrov hat seine Fortschritte an den ATP Finals bestätigt und mit einem 7:5, 4:6, 6:3-Sieg über David Goffin den Titel geholt. In der Weltrangliste stösst der 26-jährige Bulgare auf Position 3 vor. Mehr...

«Das nächste Jahr könnte ähnlich werden wie 2017, aber auch ganz anders»

Zum Abschluss einer an Höhepunkten reichen Saison hat Roger Federer in London eine Enttäuschung erlebt. Trotzdem freut sich der 36-Jährige auf das kommende Tennisjahr und ganz besonders auf das Australian Open. Mehr...

Der doppelte Horror

Simona Halep, die Nummer 2 der Welt, erzählt in Cincinnati von zwei unschönen Premieren und von Albträumen. Mehr...

Mark Streit zeigt Bern den Stanley-Cup

VIDEO Auf seiner langen Reise hat der berühmteste Eishockeypokal der Welt, der Stanley-Cup, in Bern haltgemacht – Mark Streit sei Dank. Mehr...

«Der Kopf ist das A und O»

Rachel Rossel aus Matten hat sich an der Golf-Amateur-Europameisterschaft in Lausanne nicht für den Finaltag qualifiziert. Entmutigen lässt sie sich deswegen nicht. Sie will noch 2017 ins Profilager wechseln. Mehr...

«Ich spüre eine tiefe Genugtuung»

Roger Federer hat seinen 8. Wimbledon-Sieg bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Tags darauf spricht er über Schmerzen, die Taktik der jungen Profis und sein variantenreiches Spiel. Mehr...

Fast alles Kopfsache

Roger Federer bekommt am Sonntag die dritte Gelegenheit, den achten Titel zu holen und damit zum alleinigen Wimbledon-Rekordsieger aufzusteigen. Nach dem 3-Satz-Sieg über Tomas Berdych steht ihm am Sonntag noch Marin Cilic im Weg. Mehr...

Nadals missglückter Hochseilakt – Out gegen Luxemburger

Riesige Überraschung in Wimbledon: Nachdem er seit Beginn des French Open keinen Satz abgegeben hat, verliert Rafael Nadal gegen Gilles Muller gleich drei Sätze und scheidet aus. Mehr...

Und wieder putzen die Tiger die Mutzen

Die SCL Tigers haben mit dem 2:1-Erfolg drei von vier Derbys gegen den SC Bern gewonnen. Wenn die Mutzen so weiterspielen, wird es in der Platzierungsrunde noch zwei weitere Aufeinandertreffen mit dem Kantonsrivalen geben. Mehr...

Der SC Bern hält sich im Rennen

Der SC Bern hat Servette in einer intensiven, dramatischen Partie 2:1 nach Verlängerung bezwungen. Die Genfer haben am Donnerstag im eigenen Stadion die zweite Chance, sich die Halbfinalteilnahme zu sichern. Mehr...

Die Toplinie trifft nicht – na und?

Die erste Sturmformation des SC Bern hat im Playoff-Viertelfinal bisher noch nicht so brilliert wie gewohnt. Trotzdem sind die betroffenen Stürmer nicht besorgt. Mehr...

Kompromisslos erfolgreich

Kari Jalonen hat den SC Bern in der ersten Saison gleich zum Titel geführt. Morgen steigt der Meister als Favorit ins Playoff gegen Genf. Mehr...

«Ich würde gerne zurückspulen»

Martina Hingis und ihre taiwanesische Partnerin Chan Yung-jan wollen am US Open die Scharte von Wimbledon auswetzen. Hingis wird in New York das Mixed mit Jamie Murray bestreiten. Mehr...

Zuversicht, Zauberschlag und einige Selfies

Roger Federer und Grigor Dimitrov geniessen in Wim­bledon die Ruhe am spielfreien Sonntag. Am Montag treffen die beiden am Supermontag aufeinander. Der Schweizer wirkt vor dem Duell mit dem Bulgaren äusserst optimistisch. Mehr...

Quantensprung durch Belagwechsel

In Gstaad einst angedacht, in Stuttgart verwirklicht: der Wechsel vom Sandplatz- zum Rasenevent. Nun träumt Turnierdirektor Edwin Weindorfer davon, dass 2018 Roger Federer und Rafael Nadal teilnehmen werden. Mehr...

Ein Berner Eishockeymärchen

Drei eng befreundete Berner kämpfen um den wichtigsten Pokal im Klubeishockey. Im Duell Pittsburgh gegen Nashville ist für Mark Streit eine Jokerrolle, für Yannick Weber eine Nebenrolle und für Roman Josi eine Hauptrolle vorgesehen. Mehr...

Kvitovas Rückkehr als Glücksfall

Bei den Frauen fehlt es in Paris an Aushängeschildern undFavoritinnen. Insofern kommt das Comeback von Petra Kvitova als Feel-good-Geschichte zur richtigen Zeit. Mehr...

Top-10-Spieler im Chaletdorf

David Goffin, die Nummer 5 der Jahresrangliste, wird Ende Juli am Swiss Open Gstaad aufschlagen. Ebenfalls gemeldet sind die Spanier Roberto Bautista Agut und Feliciano Lopez. Mehr...

Null Niederlagen

Bei der Partie in Sitten (heute Samstag, 17.45 Uhr) steht Mauro Lustrinelli bei den Oberländern an der Seitenlinie. Es ist nicht seine Premiere als Trainer in der Super League. Mehr...

«Schüsse blocken, die Scheibe fressen»

Dass der SC Bern am Donnerstagabend die Möglichkeit hat, die Finalteilnahme sicherzustellen, ist nicht zuletzt auf die Qualität des Boxplays zurückzuführen. Lugano hat bisher gut 26 Minuten in Überzahl gespielt und nur ein Tor erzielt. Mehr...

«Wir Coachs sind professionelle Piraten»

Der Kanadier Larry Huras ist an einer Firma beteiligt, die ein Programm für Eishockeytrainer entwickelt hat. Mehr...

Die Ratschläge der Grossmutter

SCB-Meistertrainer Larry Huras gastiert heute Abend als Gottéron-Coach in der Postfinance-Arena (19.45 Uhr). Der 61-jährige Kanadier hat seit seiner Entlassung in Bern weder den Enthusiasmus noch den Humor verloren. Mehr...

Playoffs im November

Heute Dienstag (18 Uhr, Teleclub) tritt der SC Bern im hohen Norden zum Rückspiel bei Jyväskylä (FIN) an. «Es ist wie ein Spiel 7 in den Playoffs», sagt Coach Kari Jalonen. Mehr...

Nishikori erfüllt die Pflicht

Kei Nishikori hat Dusan Lajovic souverän, aber glanzlos bezwungen. Heute kommt es in Basel zum Duell Wawrinka - Chiudinelli. Mehr...

Sechs Berner greifen in der NHL an

Von Star Roman Josi bis zu den Wackelkandidaten Christoph Bertschy und Joël Vermin: Sechs Berner spielen in der NHL, ­deren Saison heute beginnt – oder allenfalls in der AHL. Mehr...

Wie mit vertauschten Trikots

Der SC Bern hat in der Playoff-Serie gegen ­Servette erstmals Schwächen gezeigt und auswärts 1:4 verloren. Mehr...

Alles Kopfsache beim SCB – wirklich?

Der SC Bern hat Ambri 6:4 bezwungen und damit erstmals seit dem 7. Januar wieder drei Punkte geholt. Und doch befindet sich der Meister derzeit nicht auf Kurs. Mehr...

SCB dreht einen 0:2-Rückstand

Der SC Bern schlägt Servette auswärts mit 3:2 nach Verlängerung – und das trotz schwachem Auftritt. Das zweite und das entscheidende Tor für die Berner erzielt der ­Kanadier Mason Raymond. Mehr...

Der SCB setzt sich ab

Der SC Bern hat den bis zur letzten Sekunde spannenden, von zwei starken Goalies geprägten Spitzenkampf mit 2:1 Toren gewonnen und den Vorsprung auf zehn Punkte ausgebaut. Mehr...

Noch keine Panik beim SCB

Der SC Bern hat am Wochenende gegen die ZSC Lions (2:3) und gegen Biel (4:5) nach Penaltyschiessen verloren. Obwohl der Meister unter Kari Jalonen erstmals drei Niederlagen in Serie bezogen hat, herrscht keine Unruhe. Mehr...

Ein Tigers-Sieg wider jede Logik

Der SC Bern gerät gegen die SCL Tigers selbst verschuldet aus dem Tritt und erhält mit einer 3:5-Niederlage die Quittung. Für die Emmentaler ist der Erfolg beim Meister «ein Big Point im Kampf am Strich». Mehr...

Trotz Cup-Out kein Bärenjammer

Der SC Bern spielt zwei Drittel lang im Spargang und scheitert im Cupviertel­final letztlich am EHC Biel. Cheftrainer Kari Jalonen sagt nach der 3:5-Niederlage: «Ich bin nicht enttäuscht.» Mehr...

Lieber gegen David Goffin

Roger Federer gewinnt in London auch sein drittes Gruppenspiel gegen Marin Cilic. Auf wen trifft er im Halbfinale? Mehr...

Federer eine Klasse besser

Roger Federer lässt Grigor Dimitrov keine Chance (6:4, 6:2, 6:4) und qualifiziert sich problemlos für den Viertelfinal, in dem er am Mittwoch auf den Kanadier Milos Raonic treffen wird. Mehr...

Verkehrte Welt in Stuttgart

Roger Federer hat den ersten Match nach zehnwöchiger Pause verloren – mit 6:2, 6:7, 4:6 gegen seinen 39-jährigen Freund Tommy Haas, der sich auf Abschiedstournee befindet. Mehr...

In der Mitte regiert der SCB

Nach dem 4:2-Sieg in Zug führt der SC Bern im Playoff-Final mit 2:0. Momentan spricht alles dafür, dass es der Mannschaft von Kari Jalonen gelingen wird, den Titel erfolgreich zu verteidigen. Mehr...

Jubel, Trubel, Kantersieg

Der SC Bern setzt im ersten Playoff-Final-Spiel ein Ausrufezeichen. Der Meister überrollt und entmutigt Zug im ersten Drittel und setzt sich am Ende mit 5:0 durch. Mehr...

In hitziger Atmosphäre cool gespielt

Der SC Bern hat auf die Heimniederlage gegen Lugano stark reagiert und in der Resega verdient 4:1 gewonnen. Die Tore für den Meister, der das Geschehen ab dem zweiten Drittel kontrollierte, schossen Thomas Rüfenacht, Simon Bodenmann, Beat Gerber sowie Martin Plüss. Mehr...

Genoni hier, Genoni da, Genoni überall

Der SC Bern schlägt den EHC Biel 4:1 und zieht mit demselben Gesamtresultat in den Playoff-Halbfinal ein. Auf Goalie Leonardo Genoni war einmal mehr Verlass. Mehr...

Ein Match nach dem Gusto des Coachs

Simon Bodenmann beschert dem SC Bern gegen den HC Davos in der Verlängerung mit dem herrlichen 2:1-Siegtreffer den Zusatzpunkt. «Wir sind zurück im Geschäft», sagt SCB-Cheftrainer Kari Jalonen. Mehr...

«Bei uns sind die Sprünge anders»

Der Frutiger Mike Schmid, Skicross-Olympiasieger 2010, ist in Südkorea als Trainer im Schweizer Team dabei. «Ich wünsche mir wenige Stürze und doch viele packende Duelle – und vor ­allem: Schweizer Erfolge.» Mehr...

«Ich bin das Schweizer Armeemesser des Teams»

SCB-Stürmer Andrew Ebbett sagt,weshalb er den Sieg gegen die Schweiz nicht ausgekostet hat. Und der Kanadier freut sich über die grosse Unter­stützung aus der Heimat. Mehr...

«Spiel ist Spiel, und Freund ist Freund»

Seit Jahres­beginn führt Dimitrij Ovtcha­rov die Weltrangliste im Tischtennis an – vor allen Asiaten. «Meine Leistungen werden mittlerweile auch in China anerkannt», sagt der Deutsche. Mehr...

«Gstaad ist für mich das Paradies»

2016 hat Feliciano López am J. Safra Sarasin Swiss Open Gstaad im zehnten Anlauf den Titel geholt. Der 35-jährige Spanier mit dem Luxuskörper spricht im Interview über sein Fitnesstraining und den Rekord, den er Roger Federer abluchsen will. Mehr...

«Er ist eben Roger Federer»

Fernando Gonzalez (36), zu ­seiner Aktivzeit wegen seiner gefürchteten Vorhand als «Kanonier von La Reina» bezeichnet, spricht über seinen frühen Rücktritt, Nadals Niederlage sowie Federers Form. Mehr...

VIDEO

Streit über Josi und Weber: «Bleiben Freunde»

Gut drei Wochen nach dem Gewinn des Stanley-Cups hat Mark Streit gemeinsam mit Roman Josi und Yannick Weber das Sommertraining aufgenommen. Mehr...

«Einerseits war es ein Schock»

Der Tscheche Tomas Berdych, Wimbledon-Finalist 2010, spricht im Interview über den Laver-Cup und zwei Treffen mit Roger Federer. Mehr...

Mark Streit: «Es ist hart und brutal»

Mark Streit und Pittsburgh fehlt noch ein Sieg zum Stanley-Cup-Triumph. Der Berner Verteidiger wartet jedoch weiterhin auf seinen ersten Einsatz im Final. Mehr...

«Das Wort ‹stolz› gefällt mir nicht»

Toni Nadal, der Onkel und Coach Rafael Nadals, erklärt am French Open, warum er Ende Saison aufhören und die Leitung der Rafael Nadal Academy übernehmen wird. Dass sein Neffe derzeit hervorragend spielt, führt der 56-Jährige auf dessen Einstellung und Gesundheitszustand zurück. Mehr...

«Wir haben starke Leaderfiguren in der Garderobe»

Maxim Noreau, im Viertelfinal verletzt ausgeschieden, hat in Zug erstmals seit einem Monat ins Geschehen eingegriffen. Der kanadische Verteidiger sagt nach der 2:3-Niederlage: «Wir haben nicht das Selbstvertrauen verloren.» Mehr...

«Wir haben nur eine Patrone im Lauf der Pistole»

Hinter Roger Federer und Stan Wawrinka klafft eine Lücke. Der Berner Alessandro Greco, Leiter Spitzensport bei Swiss Tennis, sagt:«Es gibt einfach diese Zyklen, die es zu akzeptieren gilt.» Mehr...

«Ich wollte mir die Chance nicht verbauen»

SCB-Verteidiger Eric Blum spricht vor dem Cupspiel über seinen Fünfjahresvertrag, die hohe Belastung und seine NHL-Ausstiegsklausel. Mehr...

«Russland hat gegen alle Regeln verstossen»

Matthias Kamber, Direktor von Antidoping Schweiz spricht über die Hackerattacke der Fancy Bears, kritisiert das IOC und skizziert, wie seiner Meinung nach die Doping­bekämpfung international organisiert sein müsste. Mehr...

«Jeder wusste, wie stark Zürich ist»

Der SC Bern hat gegen die ZSC Lions eine packende, intensive NLA-Partie 2:4 verloren. SCB-Verteidiger Samuel Kreis sagt, das Niveau werde von Jahr zu Jahr höher. Mehr...

«Wir müssen ­aufwachen»

Mark Streit (38) freut sich auf das heutige Benefizspiel ebenso wie auf den World Cup in Toronto. Der Berner sagt, andere Nationen hätten gegenüber der Schweiz aufgeholt, und verrät, dass er seine Karriere kaum in der NLA ausklingen lässt. Mehr...

Destruktiv war einmal

Die New Jersey Devils erleben dank spektakulären Spielern wie Taylor Hall und Nico Hischier eine Renaissance. Trotzdem wäre es überraschend, könnten sie sich im Playoff gegen Tampa Bay Lightning durchsetzen. Mehr...

Leere Blicke und klare Worte

Der SC Bern muss den Traum vom dritten Meistertitel in Folge begraben. Die Berner erweisen sich allesamt als faire Verlierer, wobei Coach Kari Jalonen mit gutem Beispiel vorangeht. Mehr...

Der finnische Musterschüler beim SCB

Samuel Tilkanen arbeitet beim SC Bern als zweiter Assistenz- und Videocoach im Hintergrund – und das ist dem 28-jährigen Finnen durchaus recht. Er hat sich vorgenommen, möglichst viel von Kari Jalonen zu lernen. Mehr...

Joël Vermins neue Heimat

Ex-SCB-Stürmer Joël Vermin verkörpert mit seinem 5-Jahres-Vertrag bei Lausanne den von Klubbesitzer Ken Stickney angekündigten Angriff auf die Spitzenteams. Innert vier Tagen tritt der Berner zweimal gegen den SC Bern an. Mehr...

Der Meister ist noch besser geworden

In den letzten Wochen hat der SC Bern eine Baisse durchgemacht. Doch diese ändert nichts daran, dass die Mannschaft in der zweiten Saison unter Chef­trainer Kari Jalonen nochmals Fortschritte erzielt hat. Mehr...

«Ich musste wieder bei null anfangen»

«Es war die härteste Phase in meiner Karriere», sagt Stan Wawrinka zu seiner langen Verletzungspause. Doch mittlerweile ist beim 32-jährigen Waadtländer der Optimismus zurückgekehrt. Mehr...

8000 Kilometer ans Auswärtsspiel

3. Hälfte Sportblog BZ-Sportredaktor Adrian Ruch über kürzere und längere Distanzen, die Eishockeprofis Woche für Woche zurücklegen müssen. Mehr...

Federers Traumjahr ohne Ansage

Roger Federer möchte an den ATP-Finals in London seine Saison mit dem achten Titelgewinn abschliessen. So oder so hat der Baselbieter ein traumhaftes Tennisjahr erlebt – ein Rückblick mit Einschätzungen von Coach Severin Lüthi. Mehr...

Stars mit Gemeinschaftssinn

Basketball Ein Besuch im kalifornischen Oakland, wo das weltbeste Team daheim ist: Die Golden State Warriors glänzen auf dem Parkett und sind zudem bereit, politisch Stellung zu beziehen. Mehr...

Stimulierte Tiere, glückliche Fotografen

Ein Traum für professionelle Filmemacher und Hobbyfotografen: In Kalispell, Montana, lassen sich Bären, Raubkatzen und andere Tiere in natürlicher Umgebung optisch einfangen. Mehr...

Für diese 23 Schweizer beginnt ab Freitag die neue Bundesliga-Saison

Am Freitag beginnt die neue Bundesliga-Saison. Gleich 23 Schweizer sind in Deutschlands Eliteliga vertreten. Ein Ranking von unbestrittenen Nationaltorhütern über frühere YB-Spieler bis zu chancenlosen Goalies. Mehr...

Vom Luftibus zum Philosophen

Ernests Gulbis hat den Ruf, ein Lebemann und Frauenheld zu sein. In Gstaad erweist er sich als seriöser Tennisprofi und geistreicher Gesprächspartner. Der Liebe sei Dank. Mehr...

Schmächtig, nett, erfolgreich

Der Belgier David Goffin, die Nummer 13 der Welt, ist die Hauptattraktion des Swiss Open Gstaad. Im persönlichen ­Gespräch erklärt der Federer-Fan unter anderem, weshalb er den Schweizer nur neben dem Platz kopiert. Mehr...

«Ich mag wohl zu viele Sachen»

Die Westschweizerin Albane Valenzuela hat die Anlagen, in die Weltspitze vorzustossen. Ehrgeizig ist die 19-Jährige auch abseits des Platzes: Sie studiert an der Eliteuniversität Stanford. Mehr...

VIDEO

Darum ist Roger Federer so beliebt

Was macht den Schweizer zum beliebtesten Tennisspieler der Welt, vielleicht sogar zum beliebtesten Sportler überhaupt? Der Erfolg allein ist es nicht. Mehr...

Abwechslung tut gut

KOMMENTAR Co-Sportchef Adrian Ruch zum Meistertitel der ZSC Lions. Mehr...

Vier Gründe, warum Galmarini Gold gewann

KOMMENTAR Der Olympiasieg des Bündners Nevin Galmarini in Südkorea ist kein Produkt des Zufalls. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Mehr...

Die wahren Feinde

Sportredaktor Adrian Ruch berichtet von seinen Erlebnissen in Südkorea. Mehr...

Logische Entwicklung

BZ-Sportchef Adrian Ruch zum Aufstieg Ville Peltonens vom Assistenz- zum Cheftrainer. Mehr...

Die Strategie ergibt Sinn

BZ-Sportchef Adrian Ruch zu Simon Mosers vorzeitigen Vertragsverlängerung beim SC Bern. Mehr...

Bei Djokovic geht es um mehr als den Ellbogen

Ein Kommentar von BZ-Sportchef Adrian Ruch über Djokovics vorzeitigen Saisonabbruch. Mehr...

Der Grösste

Sportchef Adrian Ruch zu Roger Federers achten Wimbledon-Gewinn. Mehr...

Ein starkes Signal – in zwei Richtungen

BZ-Sportchef Adrian Ruch zur Vertragsverlängerung von Topskorer Mark Arcobello beim SC Bern. Mehr...

Nach dem Gusto des Chefs

BZ-Sportchef Adrian Ruch zum Saisonverlauf des SC Bern nach dem letztjährigen Meistertitel. Mehr...

Federers grösste Leistung

Roger Federer feiert am Australian Open seinen 18. Grand-Slam-Titel. Sportchef Adrian Ruch würdigt die Leistung des 35-Jährigen. Mehr...

Bloss nicht Nadal als Finalgegner

BZ-Sportchef Adrian Ruchs Standpunkt zum Australian Open. Mehr...

Mein Olympia: Das Ende

Adrian Ruch schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Fast alle Trümpfe haben gestochen

BZ-Sportchef Adrian Ruch über den Schweizer Sport an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Keine Lust mehr auf Rio

Annic Berset  weilt als ­Touristin und Olympiazuschauerin in Rio. Mehr...

Mein Olympia: Die Besserwisser

Adrian Ruch schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!