Zum Hauptinhalt springen

Young Boys wollen an Leader Basel dranbleiben

Die Young Boys stehen heute vor einer lösbaren Aufgabe. Die Berner empfangen zuhause das Tabellen-Schlusslicht Lausanne-Sport. Mit einem Sieg würden sie den Zweiten Luzern wieder überholen.

Im Stade de Suisse holten die Young Boys zuletzt 13 Punkte aus den letzten fünf Heimspielen. Auch Lausanne soll dem Team von Uli Forte als Punktelieferant dienen. Immerhin haben die Waadtländer zwei ihrer letzten drei Partien gewonnen - zuletzt in Sitten (2:1).

GC gastiert in St. Gallen, das mit nur einem Zähler aus den beiden ersten Rückrunden-Partien enttäuschend gestartet ist. Für die Grasshoppers spricht zudem, dass sie mit 19 Punkten aus zehn Partien und nur einer Niederlage (0:2 in Sitten) das beste Auswärtsteam der Liga stellen.

Interessant wird das Duell zwischen Zürich und Thun. Der Sieger hält Anschluss an die Spitze und nähert sich einem Platz für die Europa League. Der FCZ ist mit zwei Zu-Null-Siegen ideal ins neue Jahr gestartet und hat vor allem defensiv an Stabilität gewonnen. Speziell ist das Spiel auch für Adrian Nikci. Die Leihgabe von Hannover durchlief alle Junioren-Stufen beim FCZ und trifft nun mit Thun erstmals auf seinen Stammklub.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch