Zum Hauptinhalt springen

Tumler stürzt schwer, bleibt aber unverletzt

Schockmoment für Thomas Tumler: Der Schweizer stürzt im Training der Hahnenkammabfahrt. Der 29-Jährige hat Glück im Unglück.

Thomas Tumlers Sturz in die Fangnetze. (Video: ORF)

Seit dem Horrorsturz von Daniel Albrecht vor zehn Jahren auf der Streif in Kitzbühel horcht ein jeder Ski-Fan auf, wenn jemand auf der Streif stürzt. Im heutigen Abschlusstraining traf es erneut einen Schweizer: Thomas Tumler.

Nach rund 30 Fahrsekunden und mit einer Geschwindigkeit von ca. 95 km/h verliert er die Kontrolle, es schleudert den Bündner in die Fangnetze und spickt ihn wieder zurück auf die Piste. Doch Tumler hat Glück, er kann selbstständig aufstehen und fährt sogar runter ins Ziel. Tumler scheint sich also nicht verletzt zu haben. Ob er am Freitag die Abfahrt (diese wurde wegen schlechten Wetteraussichten von Samstag auf Freitag verschoben) bestreiten kann, steht aber noch nicht fest.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch