Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Halfpipe-Star verunfallt

Der Schweizer Snowboard-Crack Iouri Podladtchikov gehört zur Weltspitze. Am vergangenen Wochenende stürzte er schwer.

Stürzte im Training: Snowboard-Star Iouri Podladtchikov.
Stürzte im Training: Snowboard-Star Iouri Podladtchikov.

Iouri Podladtchikov hat sich am vergangenen Wochenende im Halfpipe-Training in Squaw Valley (USA) bei einem Sturz einen Schlüsselbeinbruch und eine Hüftprellung zugezogen. Der WM-Silbermedaillengewinner und Olympia-Vierte von Vancouver ist inzwischen in die Schweiz zurückgeflogen, um sich am Donnerstag in der St. Moritzer Klinik Gut operieren zu lassen. Der 22-jährige Zürcher dürfte in zwei Monaten wieder mit vollem Einsatz trainieren können.

Iouri Podladtchikov wurde 1988 in Moskau geboren. Seit 1996 lebt der Sohn eines Professors in der Schweiz, liess sich 2007 einbürgern und startete danach für die Schweiz. Bereits mit 14 Jahren machte er bei Meisterschaften mit und arbeitete sich in den Disziplinen Halfpipe und Big Air an die Weltspitze heran.

si/ot

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch