ABO+

Eine heisse Liebe von Dario Cologna erkaltet

Die Tour de Ski schien lange auf den Bündner zugeschnitten. Immer klarer zeigt sich nun: Die innige Verbundenheit dürfte enden. Es liegt nicht an der Prestigeserie.

Dario Cologna muss in der Zukunft vermehrt auf Schlüsseleinsätze hinzielen. (Bild: Freshfocus)

Dario Cologna muss in der Zukunft vermehrt auf Schlüsseleinsätze hinzielen. (Bild: Freshfocus)

Christian Brüngger@tagesanzeiger

Man musste schon zwischen den Zeilen lesen, damit man die Aussage von Dario Cologna richtig einordnen konnte. «Mehr oder weniger zufrieden» sei er mit sich nach dieser Tour de Ski, sagte er in den Dolomiten. Das klingt ein bisschen nach Wischiwaschi. Im Prinzip aber ist es die diplomatische Variante von Cologna, eine lange, innige Beziehung infrage zu stellen: Cologna und die Tour de Ski.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt