Zum Hauptinhalt springen

Beat Feuz: «Beides sind einmalige Geschichten»

Nach seinem Sieg im Jahr 2012 fährt Beat Feuz in der Lauberhornabfahrt zum zweiten Mal auf das Podest. Die Leistungen seien nicht zu vergleichen, sagt der Schangnauer.

Belohnung für einen rasanten Ritt am Lauberhorn: Beat Feuz lässt sich an der Siegerehrung von den Schweizer Fans feiern.
Belohnung für einen rasanten Ritt am Lauberhorn: Beat Feuz lässt sich an der Siegerehrung von den Schweizer Fans feiern.
Keystone

Vor zwei Jahren war ungewiss, ob Sie je wieder ein Rennen würden bestreiten können. Diese Woche kämpften Sie abermals mit Knieproblemen. Eigentlich ist es unglaublich, fahren Sie in Wengen auf das Podest.

Beat Feuz: Ja, auf jeden Fall. Vor einem oder vor zwei Jahren war ich meilenweit von einem solchen Resultat entfernt, deshalb ist es nun umso schöner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.