Zum Hauptinhalt springen

«Auch ich habe meine schlechten Phasen»

Der Emmentaler Beat Feuz hat sich beim Riesenslalomtraining in Chile einen Teilabriss der rechten Achillessehne zugezogen. Nach der Operation spricht der 28-Jährige über Gemütslage, Karriereverlauf und Perspektiven.

Beat Feuz: «Ich habe die Gewissheit, in der Lage zu sein, wieder an die Spitze zurückzukehren – das hilft.»
Beat Feuz: «Ich habe die Gewissheit, in der Lage zu sein, wieder an die Spitze zurückzukehren – das hilft.»
Keystone

Sie haben auf Facebook ein Bild von sich mit eingeschientem Fuss veröffentlicht, dieses mit der Botschaft «recovery time» und einem Ausrufezeichen versehen. Ist das Befinden so gut, wie es die Botschaft vermittelt? Beat Feuz (lacht): Ich geniesse es schon, wenn ich zu Hause an der Sonne gemütlich einen Kaffee trinken kann, aber um diese Jahreszeit würde ich eigentlich woanders hingehören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.