Zum Hauptinhalt springen

Warten auf einen Titel geht für den BSV Bern Muri weiter

Der BSV Bern Muri hat den ersten Titelgewinn seit 1985 knapp verpasst.

Leere Blicke: Die BSV-Spieler sind nach der knappen Niederlage gegen Pfadi Winterthur sichtbar enttäuscht.
Leere Blicke: Die BSV-Spieler sind nach der knappen Niederlage gegen Pfadi Winterthur sichtbar enttäuscht.
Alexander Wagner

1985 sicherte der heutige Wacker-Thun-Trainer Martin Rubin dem BSV Bern mit seinem Treffer zum 14:13-Endstand gegen Amicitia Zürich den dritten Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Einen Pokal für den Sieg in der nationalen Liga oder den Gewinn des Cupfinals haben Handballer des BSV Bern Muri seither nie mehr in Empfang nehmen können. Immer wieder stiessen die Berner ins Cupendspiel vor, verliessen das Feld jedoch stets als Verlierer. Vor elf, sechs und vier Jahren war dies der Fall gewesen; und gestern wurde ein weiteres Kapitel in dieser unerfreulichen Serie geschrieben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.