Zum Hauptinhalt springen

Versteckte Korruption bei Olympiakandidatur?

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung bringt mit einem Sponsoringengagement beim Ruderverband das Schweiz IOK-Mitglied Denis Oswald in Bedrängnis.

Sorgenfalten: Samsung sorgt mit seinem Engagement als Sponsor beim internationalen Ruderverband für Unruhe beim IOK.
Sorgenfalten: Samsung sorgt mit seinem Engagement als Sponsor beim internationalen Ruderverband für Unruhe beim IOK.
Keystone

Das Internationale Olympische Komitee (IOK) hielt am Wochenende seinen Kongress im mexikanischen Acapulco ab. An diesem stellten sich die drei Bewerber für die Winterspiele 2018 noch einmal vor. München hatte angeblich die beste Präsentation – vor Annecy und Pyeongchang. Doch nicht deswegen schwinden die Chancen der Südkoreaner bei ihrer dritten Bewerbung in Folge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.