Zum Hauptinhalt springen

NFL-Profis protestieren gegen Trump

Mehrere Spieler der San Francisco 49ers knieten am Sonntag, 15. Oktober, während der Nationalhymne im Stadion der Washington Redskins. Es blieb am 3. Spieltag nach Trumps Attacke auf die knienden Spieler der grösste Protest bei allen Partien.
Solidarisch zeigten sich die Spieler des Bundesligisten Hertha Berlin am letzten Samstag beim Spiel gegen Schalke.
Die US-Athleten Tommie Smith (Mitte) und John Carlos recken bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt ihre Fäuste zum Black-Power-Gruss in den Himmel.
1 / 13

Weitere Protestsymbole

Kniefall mit spezieller Bedeutung

SDA/roy