Zum Hauptinhalt springen

Kunstturnen für Dummies: Bodenturnen

Am 25. Mai beginnt in Bern die Kunstturn-EM. Welche Disziplinen gibt es eigentlich? Und wie heissen all die Geräte? Wir stellen Ihnen die Sportart in kurzen Videos vor. Heute: Bodenturnen.

Tanzen für Fortgeschrittene: Beim Bodenturnen der Frauen werden nebst Tanzelementen auch Salti und Überschläge gezeigt. Video: Christoph Albrecht/ Sibylle Hartmann

Beim Bodenturnen geht es um eine Kombination aus Rhythmik, Gymnastik und Akrobatik. Nebst Salti und Überschlägen sind nämlich – zumindest bei den Frauen – auch tänzerische Elemente gefragt.

Frauen turnen zu Musik

Frauen haben für ihr Programm, das sie zu Musik turnen, maximal 90 Sekunden Zeit. Männer hingegen stehen höchstens 70 Sekunden zur Verfügung.

Im Gegensatz zu den Frauen turnen sie nicht zu Musik und haben in ihren Übungen keine Tanzelemente. Gymnastische Figuren zeigen aber auch sie.

Wettkampffläche: 12 auf 12 Meter

Geturnt wird auf einem speziellen Boden, der leicht federt. Die Wettkampffläche ist 12 auf 12 Meter gross und darf nicht übertreten werden, ansonsten gibt es von der Jury Punkteabzug.

Grundsätzlich gilt: Je anspruchsvoller die gezeigten Elemente sind und je stilsicherer sie vorgeführt werden, desto höher fällt die Benotung durch die Jury aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch