Zum Hauptinhalt springen

Gut ist wieder da – Maze fährt magistral

Tina Maze gewinnt in souveräner Manier auch den WC-Riesenslalom von Aspen (USA). Lara Gut (4.) und Dominique Gisin (12.) zeigen vielversprechende Leistungen.

Starker Auftritt: Lara Gut kommt im Riesenslalom wieder in Fahrt.
Starker Auftritt: Lara Gut kommt im Riesenslalom wieder in Fahrt.
Keystone

Lara Gut hat mit diesem 4. Platz ihr bestes Resultat in dieser Disziplin seit fast vier Jahren erreicht. Zu Rang 3 fehlten der Tessinerin weniger als zwei Zehntel. Dominique Gisin überzeugte ebenfalls und wurde Zwölfte. Der Sieg im Bundesstaat Colorado ging an Tina Maze, die schon vor einem Monat den Riesenslalom in Sölden gewonnen hatte. Die Slowenin kam zu ihrem 13. Weltcup-Sieg, dem zehnten in der Disziplin Riesenslalom. Wie beim Saisonauftakt belegte die Österreicherin Kathrin Zettel den 2. Platz. Auf Maze verlor sie allerdings bereits neun Zehntel. Dritte wurde die Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg aus Deutschland.

Gut büsste auf Siegerin Maze, die ihre Führung im Gesamtweltcup ausbaute, 1,73 Sekunden ein. Ein besseres Resultat hatte die 21-jährige Tessinerin im Riesenslalom zuletzt vor fast vier Jahren geschafft. Damals belegte sie in Semmering (Ö) den 3. Platz. Gerade auch die Piste in Aspen scheint Gut aber zu liegen, die hier schon vor Jahresfrist als Fünfte brilliert hatte. Die Schweizerin fuhr im Finaldurchgang sogar 0,14 Sekunden schneller als Maze und stiess somit im Klassement noch um fünf Position nach vorne.

Viel Selbstvertrauen getankt

Wie in Sölden, als sie sensationelle Vierte geworden war, fuhr die Speed-Spezialistin Gisin auch in Aspen wiederum stark Riesenslalom. Zu einem neuerlichen Top-10-Platz fehlten der Innerschweizerin, die auf Maze drei Sekunden verlor, nur 0,21 Sekunden. Gisin klassierte sich damit auch in ihrem erst fünften Riesenslalom auf Stufe Weltcup wiederum in den Punkten. Die 27-Jährige aus Engelberg darf nach diesen zwei starken Resultaten im Riesenslalom wie Gut mit grossem Selbstvertrauen nach Lake Louise dislozieren, wo kommende Woche für die Frauen der Saisonauftakt im Speedbereich ansteht.

Ohne zählbares Ergebnis endete am Samstag der Riesenslalom für die zwei Schweizer Teenager. Wendy Holdener (41.) reichte es mit 4,20 Sekunden Rückstand ebenso wenig in den Finaldurchgang der besten 30 wie Corinne Suter, die als 44. über fünf Sekunden verlor.

Vonns harter Kampf

Gesamtweltcup-Siegerin Lindsey Vonn stand in Aspen rund eineinhalb Wochen nach ihrer Entlassung aus dem Spital, wo sie wegen starker Schmerzen im Darmbereich behandelt worden war, am Start. Nach dem ersten Lauf noch Zehnte, fiel die Amerikanerin am Nachmittag noch auf den 21. Platz zurück. Am Ende lag sie völlig ausgepumpt im Zielraum.

Mit Maria Höfl-Riesch schied die Siegerin des Slaloms von Levi im ersten Lauf noch vor der ersten Zwischenzeit wegen eines Innenskifehlers aus. Nach einem Rutscher und der Kollision mit einem Tor erlitt die Doppel-Olympiasiegerin an ihrem 28. Geburtstag eine Prellung am linken Oberarm.

WC-Riesenslalom, Aspen, Schlussklassement: 1. Tina Maze (Sln) 1:59,39. 2. Kathrin Zettel (Ö) 0,90 zurück. 3. Viktoria Rebensburg (De) 1,54. 4. Lara Gut (Sz) 1,73. 5. Irene Curtoni (It) 1,80. 6. Tessa Worley (Fr) 2,00. 7. Elisabeth Görgl (Ö), Taina Barioz (Fr) 2,21. 9. Mikaela Shiffrin (USA) 2,34. 10. Tanja Poutiainen (Fi) 2,79.

11. Michaela Kirchgasser (Ö) 2,88. 12. Dominique Gisin (Sz) 3,00. 13. Marie-Pier Préfontaine (Ka) 3,08. 14. Anemone Marmottan (Fr) 3,17. 15. Julia Mancuso (USA) 3,20. 16. Nadia Fanchini (It) 3,22. 17. Stefanie Köhle (Ö) 3,28. 18. Ana Drev (Sln) 3,30. 19. Lena Dürr (De) 3,39. 20. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 3,44. 21. Lindsey Vonn (USA) 3,45. - 27 der 30 Finalistinnen klassiert.

Die besten Laufzeiten: 1. Lauf: 1. Maze 57,76. 2. Anna Fenninger (Ö) 0,12. 3. Zettel 1,06. 4. Irene Curtoni 1,31. 5. Rebensburg 1,62. 6. Görgl 1,64. Ferner: 9. Gut 1,87. 10. Vonn 1,95. 19. Gisin 2,79. Nicht für den Final-Durchgang qualifiziert: 32. Nicole Hosp (Ö) 3,66. 36. Federica Brignone (It) 3,93. 41. Wendy Holdener (Sz) 4,20. 44. Corinne Suter (Sz) 5,15. 54. Marlies Schild (Ö) 19,56. - 64 gestartet, 54 klassiert.- Ausgeschieden u.a.: Maria Höfl-Riesch (De), Manuela Mölgg (It), Tina Weirather (Lie), Marion Bertrand (Fr).

2. Lauf: 1. Barioz 1:00,50. 2. Shiffrin 0,77. 3. Zettel 0,97. 4. Gut 0,99. 5. Worley 1,01. 6. Rebensburg 1,05. 7. Maze 1,13. 8. Gisin 1,34. Ferner: 24. Vonn 2,63. - Ausgeschieden: Andrea Fischbacher (Ö), Denise Karbon (It), Fenninger.

WC-Gesamstand, Frauen: 1. Tina Maze (Sln) 250. 2. Kathrin Zettel (Ö) 160. 3. Maria Höfl-Riesch (De) 124. 4. Tanja Poutiainen (Fi) 117. 5. Mikaela Shiffrin (USA) und Irene Curtoni (It) je 89. 7. Stefanie Köhle (Ö) und Marie-Michèle Gagnon je (Ka) 74. 9. Dominique Gisin (Sz) 72. 10. Taina Barioz (Fr) 62. Ferner: 13. Lara Gut (Sz) 50. 18. Wendy Holdener (Sz) 38.

WC-Stand, Riesenslalom Frauen: 1. Tina Maze (Sln) 200. 2. Kathrin Zettel (Ö) 160. 3. Irene Curtoni (It) 77. 4. Stefanie Köhle (Ö) 74. 5. Dominique Gisin (Sz) 72. 6. Taina Barioz (Fr) 62. Ferner: 9. Lara Gut (Sz) 50. 28. Wendy Holdener (Sz) 14.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch