Zum Hauptinhalt springen

«Für mich wird es Zeit, sesshaft zu werden»

Der 44 Jahre alte Argentinier Guillermo Gallardo erklärt, weshalb er seinen Trainervertrag bei Volley Köniz nicht erfüllen wird.

Thomas Wälti
2013 stiess er zu Volley Köniz, auf Ende Saison 2014/15 hat er nun schon wieder gekündigt: Trainer Guillermo Gallardo.
2013 stiess er zu Volley Köniz, auf Ende Saison 2014/15 hat er nun schon wieder gekündigt: Trainer Guillermo Gallardo.
Andreas Blatter

Am Ende der Saison kehren Sie trotz eines weiterlaufenden Vertrags in Köniz aus familiären Gründen nach Deutschland zurück. Können Sie das erläutern?Guillermo Gallardo:Meine Frau Nadja hat Heimweh. Sie ist jetzt schon über ein Jahr weg von zu Hause. Wir möchten in der Nähe unserer Familien leben. Wir fühlen uns mit unserem Kind etwas allein hier. Weil meine Heimat Argentinien weiter weg liegt als Deutschland, die Heimat meiner Frau, haben wir beschlossen, nach Suhl zurückzukehren. Ich werde dort einen Job suchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen