Zum Hauptinhalt springen

Frühes Aus für den Titelverteidiger

Die San Antonio Spurs verlieren das entscheidende Spiel der Serie gegen die Los Angeles Clippers und scheiden in der ersten Runde des NBA-Playoff aus.

Grosse Enttäuschung bei Spurs-Stars Tim Duncan (ganz links) und Tony Parker (ganz rechts). Die Clippers hingegen freuen sich über das Weiterkommen im NBA-Playoff.
Grosse Enttäuschung bei Spurs-Stars Tim Duncan (ganz links) und Tony Parker (ganz rechts). Die Clippers hingegen freuen sich über das Weiterkommen im NBA-Playoff.
Keystone

Chris Paul, der Point Guard der Clippers, entschied mit dem letzten erfolgreichen Wurf eine Sekunde vor Schluss im Staples Center in Los Angeles die Partie zugunsten des Gastgebers. Die Spurs hatten 1:23 Minuten vor dem Ende noch mit 107:105 geführt. Paul, der sich im ersten Viertel eine Verletzung im hinteren Oberschenkel zugezogen hatte, beendete die Partie ebenso wie San Antonios Tim Duncan mit 27 Punkten. Blake Griffin von den Clippers schaffte mit 24 Punkten, 13 Rebounds und 10 Assists zum zweiten Mal in der Serie ein Triple-Double.

Die San Antonio Spurs schieden erstmals seit 2011 wieder in der ersten Playoff-Runde aus. Die Clippers treffen in den Viertelfinals auf die Houston Rockets mit dem Schweizer Clint Capela.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch