Zum Hauptinhalt springen

Visp gewinnt in Lausanne

Visp überrascht in den Playoffs der NLB weiter. Die Walliser bezwingen Lausanne im ersten Finalspiel auswärts 2:1.

Steve Brulé (30.) und Dominic Forget (57.) brachten die Gäste auf die Siegesstrasse. Zwar verkürzte Oliver Setzinger nur elf Sekunden nach dem 0:2 auf 1:2, doch zu mehr reichte es Lausanne nicht. Setzinger konnte sich abgesehen von seinem Tor kaum entfalten, und auch andere Leistungsträger der favorisierten Waadtländer blieben unter ihren Möglichkeiten. Dies lag daran, dass Visp geschickt verteidigte und wenig zuliess.

Die Walliser kamen damit zum dritten Sieg in Serie, nachdem sie gegen Qualifikationssieger La Chaux-de-Fonds im Halbfinal ein 2:3 in ein 4:3 gewendet hatten. Zugleich war es für Visp im vierten Spiel in dieser Saison in Lausanne der erste Sieg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch