Fan-Chaos in Amsterdam

Vor dem Champions-League-Viertelfinal zwischen Ajax und Juventus randalieren Fans beider Lager. Es kommt zu Festnahmen.

  • loading indicator

Die Amsterdamer Polizei hat am Mittwochabend einiges zu tun. Am Rande des Champions-League-Krachers zwischen Ajax und Juventus Turin kommt es zu unschönen Szenen. Gemäss italienischen Medien liefern sich Juve-Fans sowohl in der Innenstadt als auch vor dem Stadion Scharmützel mit der Polizei.

Vor dem Spiel in Amsterdam gab es Ausschreitungen. Video: Twitter/ESPN

Die Konsequenz: 120 Festnahmen. Offenbar sind dabei Gegenstände wie Messer und Knüppel sichergestellt worden. Der italienische Innenminister Matteo Salvini bestätigt die Vorfälle in den sozialen Medien und sagt: «Fussball ist schön, Sport ist schön, aber mit sauberen Händen und einem sauberen Gesicht. Ohne Lärm, bitte.»

Es sind aber nicht nur die italienischen Fans, die Probleme machen. Auch die Ajax-Fans sorgen vor der Partie für Unruhe. Die Polizei setzt unter anderem Wasserwerfer ein, um die Chaoten in Schach zu halten.

Die Polizei geht mit Wasserwerfern gegen Fans vor. Video: Twitter/@ChrisvLFC

Schon in der Nacht auf Mittwoch machten die Ajax-Fans auf sich aufmerksam, als sie vor dem Hotel, in dem die Juve-Spieler nächtigten, Feuerwerk zündeten.

cst

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt