Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka von Verletzung gestoppt

Stanislas Wawrinka (ATP 10) muss am Masters-1000-Turnier von Rom für seine Zweitrundenpartie gegen Alexander Dolgopolow (ATP 23) Forfait erklären.

Pech: Stanislas Wawrinka muss in Rom passen.
Pech: Stanislas Wawrinka muss in Rom passen.
Keystone

Der 28-jährige Romand Stanislas Wawrinka, der nach seinem Dreisatzsieg im Erstrunden-Match gegen den Argentinier Carlos Berlocq am Ende seiner Kräfte war, konnte wegen Oberschenkelbeschwerden nicht zum Zweitrundenspiel gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow antreten.

Die Verletzung hatte sich während der Partie gegen Berlocq schrittweise akzentuiert, ein Besuch beim Arzt am Mittwochvormittag brachte Klarheit. «Er sagte, ich würde mit einem Antreten riskieren, dass ich möglicherweise bei einer weiteren Verschlimmerung bis zu zwei Monate ausfallen würde», erklärte Wawrinka. Verständlich, dass er weniger als zwei Wochen vor Beginn des French Open keinerlei Risiko eingehen wollte.

Wawrinka wird nun so schnell wie möglich in die Schweiz zurückkehren und wahrscheinlich etwa eine Woche pausieren, damit er bis zum Start des zweiten Grand-Slam-Turniers des Jahres wieder vollständig fit ist.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch