Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka eliminiert den polnischen Riesen

Stanislas Wawrinka (ATP 1o) setzt sich in der 3. Runde des French Open in vier Sätzen gegen den 2,03 m grossen Polen Jerzy Janowicz durch.

Zum vierten Mal in Serie unter den letzten sechzehn: Stanislas Wawrinka.
Zum vierten Mal in Serie unter den letzten sechzehn: Stanislas Wawrinka.
Keystone

Nach 2:42 Stunden verwandelte Stanislas Wawrinka seinen zweiten Matchball zum 6:3, 6:7, 6:3, 6:3-Sieg über Jerzy Janowicz. Der Romand qualifizierte sich in Roland Garros damit zum vierten Mal in Folge für die Achtelfinals, wo er es mit Richard Gasquet aus Frankreich zu tun bekommen wird.

Wawrinka spielte gegen den aufschlaggewaltigen Janowicz insgesamt sehr solid. Nur als er zur Zweisatzführung aufschlug, hatte er eine kleine Baisse und musste nach dem mit 2:7 verlorenem Tiebreak den Gleichstand hinnehmen. Danach war er aber wieder der Chef auf dem Platz, dank seiner Laufarbeit, den Grundschlägen und der Stabilität. Die vielen Stoppbälle des unorthodox spielenden Janowicz erlief Wawrinka praktisch alle.

Bei einem Sieg gegen Gasquet würde die Schweizer Nummer 2 auf Rafael Nadal oder Kei Nishikori treffen. Bislang erreichte Wawrinka in Paris noch nie die Viertelfinals. Seine Bilanz gegen Gasquet ist negativ. Es gab bislang allerdings erst ein Duell der beiden, und das vor sieben Jahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch