Zum Hauptinhalt springen

Severin Lüthi sei Dank

Severin Lüthi greift in Thun selbst zum Schläger, der Coach Roger Federers gewinnt im Interclub-Einzel und -Doppel.

Severin Lüthi gewinnt im Interclub-Einzel und -Doppel.
Severin Lüthi gewinnt im Interclub-Einzel und -Doppel.
zvg

Derzeit trainiert Roger Federer auf Rasen, der Baselbieter bereitet sich aufs geplante Comeback am ATP-Turnier in Stuttgart (ab Montag) vor. Mit dabei ist Coach Severin Lüthi – der Berner ist mit einem Erfolgserlebnis ins Camp eingerückt. Am Sonntag stand der 40-Jährige wieder einmal selbst im Einsatz: In Diensten der Jungsenioren des TC Thun absolvierte er das abschliessende Interclub-Gruppenspiel in der NLB. Dank des 5:4-Erfolgs über Leader Préverenges verbesserten sich die Oberländer auf Platz 2, sicherten sich vorzeitig den Klassenerhalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.