Zum Hauptinhalt springen

Roger Federer bestätigt Teilnahme bei Olympia

Der Schweizer sagt, sein Herz habe nach wochenlangen Debatten darüber entschieden.

red
Roger Federer bestätigte am Montag die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen von Tokio. Nach einem Showmatch gegen den US-Amerikaner John Isner sagte er, sein Herz habe nach langen Diskussionen mit seinem Team entschieden.
Roger Federer bestätigte am Montag die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen von Tokio. Nach einem Showmatch gegen den US-Amerikaner John Isner sagte er, sein Herz habe nach langen Diskussionen mit seinem Team entschieden.
AP Photo/Andy Wong
2004 in Athen durfte er die Schweizer Fahne tragen. Weniger gut lief das Tennisturnier selbst. Federer scheiterte in der zweiten Runde am Tschechen Tomas Berdych.
2004 in Athen durfte er die Schweizer Fahne tragen. Weniger gut lief das Tennisturnier selbst. Federer scheiterte in der zweiten Runde am Tschechen Tomas Berdych.
Fabrice Coffrini, Keystone
Der grösste Erfolg dann bei den Spielen 2008 in Peking. Federer und Stan Wawrinka holten Gold im Doppel und zeigten dann ihren legendär gewordenen Jubel. Im Einzel verlor Federer im Viertelfinal gegen James Blake.
Der grösste Erfolg dann bei den Spielen 2008 in Peking. Federer und Stan Wawrinka holten Gold im Doppel und zeigten dann ihren legendär gewordenen Jubel. Im Einzel verlor Federer im Viertelfinal gegen James Blake.
Dominic Favre, Keystone
1 / 5

Roger Federer hat an einer Exhibition seines Ausrüsters Uniqlo bestätigt, dass er fest mit den Olympischen Spielen 2020 plane. Er habe mit seinem Team über Wochen, sogar Monate hinweg darüber diskutiert, was er zwischen den Turnieren in Wimbledon und New York tun würde. «Am Ende des Tages hat mein Herz entschieden, an den Spielen teilzunehmen.»

Derzeit weilt Federer in der japanischen Hauptstadt, wo die Spiele nächstes Jahr stattfinden werden. Bei einem Showmatch schlug er den US-Amerikaner John Isner. Die Bestätigung, dass er 2020 zurückkehren würde, lieferte er kurz darauf im Platzinterview.

Für Federer werden es die fünften Spiele seiner Karriere, sein olympisches Debüt wird im nächsten Sommer 20 Jahre her sein, im Jahr 2000 wurde er in Sydney als 19-Jähriger Vierter. Dort lernte er auch seine heutige Frau Mirka kennen. Vier Jahre danach war das Turnier für ihn schon nach der zweiten Runde vorbei, er verlor gegen den Tschechen Tomas Berdych.

Die für Federer erfolgreichsten Spiele waren jene von Peking 2008. Zwar verlor er da im Viertelfinal gegen den US-Amerikaner James Blake, feierte aber im Doppel gemeinsam mit Stan Wawrinka die Goldmedaille. 2012 stand Federer in London im Final und verlor diesen gegen Andy Murray. 2016 in Rio trat der 38-Jährige wegen einer Knieoperation nicht an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch