Zum Hauptinhalt springen

«Rafael war der perfekte Schüler»

Nicht mehr sein Trainer, aber weiterhin wichtig für ihn: Toni Nadal erklärt im Interview, was seinen Neffen Rafael ausmacht.

Simon Graf, Manacor
Toni Nadal führte seinen Neffen mit harter Hand: «Wenn man jemandem etwas vorgaukelt, ihn stets lobt, hilft man ihm nicht. Man muss ehrlich sein. Auch wenn es wehtut.»
Toni Nadal führte seinen Neffen mit harter Hand: «Wenn man jemandem etwas vorgaukelt, ihn stets lobt, hilft man ihm nicht. Man muss ehrlich sein. Auch wenn es wehtut.»
Getty Images

Bekannt für ihre Kunstperlen, hat die zweitgrösste Stadt der Ferieninsel Mallorca seit drei Jahren eine Perle der anderen Art: die Rafael-Nadal-Akademie am Rande Manacors. Der moderne Sportkomplex, der im Oktober 2016 im Beisein Roger Federers ­eröffnet wurde, kontrastiert zur schmucklosen Umgebung und lockt Tennisfans, Hobbyspieler, ambitionierte Junioren wie Profis an. Geführt wird die Akademie von Toni Nadal, der seinen Neffen Rafael zu 16 seiner 17 Grand-Slam-Titel coachte. Ihre Zusammenarbeit endete im November 2017 – ihr Kontakt bleibt aber rege.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen