Nadal in eigener Liga, auch Wawrinka out

1:6 und 2:6. Nach Belinda Bencic und Roger Federer scheidet auch Stan Wawrinka in Madrid aus.

  • loading indicator

Stan Wawrinka gelang es am späten Abend nicht, den aus Schweizer Sicht zumindest resultatmässig ernüchternden Tag zu retten. In seinem Viertelfinal blieb der Waadtländer gegen Rafael Nadal mit 1:6, 2:6 absolut chancenlos.

Wawrinka (ATP 34), der auf dem Weg in den Viertelfinal seinen Aufschlag nie abgeben musste, verlor seinen Service insgesamt viermal und kam selber zu keinem Breakball. Insgesamt zeigte aber auch er in Madrid Aufwärts-Tendenz und wird sich in der Weltrangliste in die Top 30 verbessern.

Im Halbfinal trifft Nadal auf den griechischen Aufsteiger Stefanos Tsitsipas, der in drei Sätzen gegen Titelverteidiger Alexander Zverev gewann.

var/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt