Zum Hauptinhalt springen

«In solchen Momenten bekam ich Hühnerhaut»

Der Davis-Cup-Captain spricht über sein Heimspiel und den Rummel um Roger Federer.

Severin Lüthi (rechts) berät sich mit Roger Federer.
Severin Lüthi (rechts) berät sich mit Roger Federer.
Andreas Blatter

Als Berner und SCB-Fan hatten Sie sich extrem auf die Partie gegen Portugal gefreut. War die Begegnung rückblickend etwas Spezielles? Severin Lüthi: Auf jeden Fall. Als ich unten auf der Bank sass, sah ich die imposante Rampe mit all den rot gekleideten Zuschauern – das war sehr, sehr eindrücklich. Es war auch zu spüren, dass die Leute viel Freude hatten. Zudem war es ungewöhnlich, weil mir alles vertraut war. Das ist sonst im Davis-Cup nicht der Fall.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.