Zum Hauptinhalt springen

«Hier spielt die Musik»

Xenia Knoll ist erstmals an einem Grand-Slam-Turnier dabei. In Paris spielt sie im Doppel freilich nicht mit ihrer Freundin und Hauptpartnerin Aleksandra Krunic, sondern gegen sie.

Im Spielerrestaurant, das am French Open in Paris am Rande des Court Philippe Chatrier liegt, herrscht am Montagabend nicht mehr viel Betrieb. Trotzdem kommt Aufregung auf; fast alle starren gebannt auf einen Fernsehschirm, denn Radek Stepanek schlägt gegen Andy Murray gerade zur 2:0-Führung in den Sätzen auf.

Xenia Knoll sitzt an einem Tisch und isst nach dem Training einen grossen Salat. «Ich treffe plötzlich Stars, die ich vorher im Fernsehen bewundert habe. Es ist ein unfassbares Gefühl, erstmals an einem Grand-Slam-Turnier dabei zu sein», erzählt die Lysserin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.