Zum Hauptinhalt springen

Federers Spass im Übermass

Roger Federer stimmt sich in Brisbane auf ungewöhnliche Weise aufs neue Tennisjahr ein.

Auch im neuen Jahr geht Roger Federer alten Gewohnheiten nach. Der Maestro tritt zu Beginn der Saison in Brisbane als Titelverteidiger an und eröffnet das Jahr mit dem traditionellen Kindertag.

Der animierte Spass für die kleinen Tennisfans bringt auch diesmal als Höhepunkt die Fertigkeiten von Roger Federer mit einem übergrossen Racket – siehe Video.

Am Mittwoch gilt es dann ernst, wenn der Schweizer nach einem Freilos in der 2. Runde gegen den Australier Benjamin Mitchell (ATP 231) oder einen deutschen Qualifikanten antritt.

Für das Duell mit Federer (ATP 3) im Viertelfinal kommen gleich vier attraktive Kandidaten infrage: Gilles Simon (15/Frankreich), Viktor Troicki (22/Serbien), Grigor Dimitrov (28/Bulgarien) und Steve Johnson (32/USA).

Im Frauenturnier bekommt es Timea Bacsinszky (WTA 12) zum Auftakt mit der Russin Anastasia Pawljutschenkowa (28) zu tun, Landsfrau Belinda Bencic (14) mit der Italienerin Sara Errani (20).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch