ABO+

«Federer und Nadal sind selbstsüchtig»

Die Nummer 103 der Welt kritisiert am Australian Open die zwei erfolgreichsten Grand-Slam-Spieler.

  • loading indicator
René Stauffer@staffsky

Der 24-jährige Kanadier Brayden Schnur ist im Profitennis kein bekannter Name und nur die Nummer 103 der Weltrangliste. In Melbourne kam er am Donnerstag aber für einmal zu einem prominenten Auftritt in den Medien – weil er es gewagt hatte, Roger Federer und Rafael Nadal anzugreifen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt