Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Federer ist mit 31 jünger als Nadal mit 26»

Den psychologischen Vorteil wiedergewonnen: Roger Federer nach dem Wimbledon-Halbfinal gegen Novak Djokovic. (6. Juli 2006)
Ein perfekter Satz: Federer gewinnt den Cincinnati-Final gegen Djokovic 6:0, 7:6. (19. August 2012)
«Am meisten beeindruckt mich, dass er niemals gestresst aussieht»: Brad Gilbert ist ein grosser Bewunderer Federers. (4. August 2006)
1 / 6