Zum Hauptinhalt springen

Ein schweisstreibender Sieg für Nadal

Rafael Nadal verliert am French Open gegen Fabio Fognini keinen Satz, hat aber mehr Mühe als ihm lieb ist. Weit weniger Widerstand verspürt Novak Djokovic bei seinem Sieg gegen Grigor Dimitrov.

Schwieriger Start: Nadal gewinnt den ersten Satz im Tie-Break mit 7:5.
Schwieriger Start: Nadal gewinnt den ersten Satz im Tie-Break mit 7:5.
Keystone

Rafael Nadal bezwang Fabio Fognini (ATP 27) nach langem Kampf mit 7:6, 6:4, 6:4. Der Spanier lag im ersten Satz, der fast 70 Minuten dauerte, zuerst nach Aufschlagverlusten zurück. Er rettete sich ins Tiebreak und sicherte sich den ersten Satz mit etwas Glück. Insgesamt brauchte Nadal für seinen Erfolg 2:45 Stunden.

Der Weltranglisten-Vierte trifft nun auf Kei Nishikori, der als erster Japaner seit 1938 die Runde der letzten 16 bei dem Turnier erreichte.

Ohne Schwierigkeiten erreichte der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic die nächste Runde. Der Serbe feierte beim 6:2, 6:2, 6:3 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov den 500. Sieg seiner Profikarriere.

Haas ringt Isner nieder

Nach einer viereinhalbstündigen Partie qualifizierte sich Tommy Haas zum dritten Mal für die Achtelfinals. Der Deutsche besiegte John Isner nach 13 Matchbällen 7:5, 7:6 (7:4), 4:6, 6:7 (10:12), 10:8. Haas' nächster Gegner ist der Russe Michail Juschni.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch