Zum Hauptinhalt springen

Die grösste Palette

Roger Federer hat 107-mal in Folge seinen Aufschlag durchgebracht. Laut Experte Patrik Kühnen hebt sich der Schweizer durch Variation und Präzision von der Konkurrenz ab.

Perfekte Körperspannung: Federer springt beim Aufschlag hoch ab, der Schlagarm ist beim Balltreffpunkt ganz durchgestreckt.
Perfekte Körperspannung: Federer springt beim Aufschlag hoch ab, der Schlagarm ist beim Balltreffpunkt ganz durchgestreckt.
Keystone

Sam Groth gelang mit 236,5 km/h der zweitschnellste Service in der Wimbledon-Geschichte, Ivo Karlovic schlug in vier Spielen 165 Asse. Doch die beeindruckendste Marke setzte Roger Federer. Der 33-Jährige hat 2015 in Wimbledon noch kein einziges Break erhalten – mehr noch: Die Serie geht bis zur Erstrundenbegegnung in Halle gegen Philipp Kohlschreiber zurück. Federer ist in den letzten 8 Partien, 22 Sätzen und 107 Servicegames ohne Aufschlagverlust geblieben. «Die Jungs returnieren einfach schrecklich», antwortet er auf die Frage nach einer Begründung scherzhaft. Ernsthaft sagt er dann, derzeit habe er den Dreh raus und mache einen guten Job, sich Punkt für Punkt zu konzentrieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.