Zum Hauptinhalt springen

Der Nadal-Schreck schlägt wieder zu

Dominic Thiem bezwingt im Halbfinal von Barcelona Rafael Nadal. Ein historischer Erfolg für den Österreicher.

Wieder ist er der Nadal-Schreck: Dominic Thiem (l.) weiss, wie man den Spanier auf Sand bezwingt. (Keystone)
Wieder ist er der Nadal-Schreck: Dominic Thiem (l.) weiss, wie man den Spanier auf Sand bezwingt. (Keystone)

Der 25-jährige Österreicher avancierte zum ersten Spieler überhaupt, der Rafael Nadal im Halbfinal oder im Final des mit mehr als 2,7 Millionen Euro dotierten ATP-Turniers in Barcelona besiegen konnte. Thiem setzte sich in der Vorschlussrunde gegen den topgesetzten Spanier nach starker Leistung verdient 6:4, 6:4 durch.

Der als Nummer 3 gesetzte Thiem verkürzte nach einem etwas mehr als zweistündigen packenden Fight im Head-to-Head mit dem «Sandplatzkönig» auf 4:8. Seit 2016 gelang ihm jedes Jahr ein Triumph gegen den ehemaligen Weltranglisten-Ersten. Alle Siege konnte Thiem auf Sand feiern, er ist damit der einzige Spieler auf der Tour neben dem Serben Novak Djokovic (7 Siege), der Nadal auf diesem Belag zumindest viermal besiegt hat. Sein Finalgegner am Sonntagnachmittag ist der Russe Daniil Medwedew, der gegen den Japaner Kei Nishikori mit 6:4, 3:6, 7:5 die Oberhand behielt.

Thiem kämpft dabei um seinen 13. Titel auf der Tour, den neunten auf Sand. Seinen bisher einzigen Turniersieg 2019 holte er in Indian Wells auf Hartplatz - gegen Roger Federer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch