Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Böse Zahlen und ein Zwicken im Rücken

«Roger hat nicht so gekämpft wie normal»: In Indian Wells wunderte sich Rafael Nadal über Roger Federers schwachen Auftritt. (14. März 2013)
Überraschung: Im ersten Duell mit einem Top-3-Spieler nach seiner über siebenmonatigen Verletzungspause setzte sich Nadal in zwei Sätzen gegen Federer durch.
Final verpasst: Am Australian Open in Melbourne beisst sich Federer an Andy Murray die Zähne aus. 4:6, 7:6, 3:6, 7:6, 2:6 heisst es aus Sicht der Verlierers.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.